Suchbegriff:

Enzyme - Referat



Enzyme

Sie sind BIOKATALYSATOREN d.h. sie beschleunigen alle chemischen Stoffwechselreaktionen in Zellen.

Aufbau:
Chemisch gehören Enzyme zur Stoffgruppe der Proteine. Bei hohen Temperaturen z.B. Fieber über 41°C werden sie geschädigt.
Die Stoffe, die von einem Enzym abgebaut bzw. chem. Verändert werden, nennt man SUBSTRATE. Für die Wirksamkeit eines Enzyms ist sein aktives Zentrum verantwortlich, eine Struktur, die räumlich genau zur Struktur des Substrates passt (Schlüssel-Schloss-Mechanismus).
Beispiele:
Proteasen zerlegen Proteine
Lipasen zerlegen Fette
Amylasen zerlegen Stärke
Maltasen zerlegen Maltose (Malzzucker)

Wie groß ist der Energiebedarf?

Grundumsatz: ist der Energiebedarf bei völliger Ruhe im liegen
1400 kcal (5900 kJ) Frau
1700 kcal (7100 kJ) Mann
[1 kcal = 4,186 kJ]

Minimalumsatz: bis 30% des Grundumsatzes. Das geringste weitere Absinken bedeutet Tod! Die Hälfte aller Menschheit ist knapp ernährt! Jährlich sterben mind. 10 Millionen an den direkten Auswirkungen des Hungers! Besonders schlimm: Eiweißmangel

Arbeitsumsatz: Energieverbrauch für körperliche Tätigkeit; ca. 700 kcal (2900 kJ) bei leichter körperlicher Arbeit.

Gesamtumsatz: (Grund- & Arbeitsumsatz)
Männer: 2400 kcal (10.000 kJ) bei Schwerarbeit: bis 5000 kcal (21.000 kJ)
Frauen: 2100 kcal (8.800 kJ)

Energieverbrauch beim Sport

Laufen: 2,5 km in 15 Min.: 1 Scheibe Vollkornbrot + Käse
½ L Buttermilch
Radfahren: 10 km in 60 Min.: 1 Müsliriegel
Schwimmen: 600m in 30 Min.: ¼ L Vollmilch
1 Banane (mittel)
Tennis: 1 Stunde: 2 Stück Obstkuchen

Was passiert grundsätzlich bei der chem. Verdauung:
Die Nahrungsbestandteile werden durch Enzyme chem. Zerlegt:
™ Eiweiß (Protein) >Proteasen> Aminosäuren
™ Fette >Lipasen> Glycerin + Fettsäuren
™ Kohlenhydrate >Amylasen, Maltasen> Monosacharide (Einfachzucker)

Die einfachen Nahrungsbestandteile werden durch die Schleimhaut des Dünndarms in das Blut bzw. Lymphe (Fette) aufgenommen = Resorption.

Schilddrüse: Sie liegt in der Halsregion. Wichtigstes Schilddrüsenhormon = Thyroxin (enthält Jod) durch einen Jodmangel kann sich die Schilddrüse vergrößern – Kropf, deshalb wird Speisesalz jodiert.

Kaliumjodidtabletten zur Vorbeugung bei Atomunfällen, da das radioaktive Jod nicht eingebaut wird. Die Schilddrüse reguliert den Stoffwechsel.
Überfunktion: nervös, Herzrasen, Gewichtsabnahme
Unterfunktion: müde, träge, Gewichtszunahme
Nebenschilddrüsen produzieren Parathormon = Gegenspieler von Vitamin D d.h. es erhöht den Blutkalziumspiegel indem es Kalzium aus den Knochen heraus befördert.

Bauchspeicheldrüse: in den Langerhans’schen Inseln wird Insulin und Glucagon produziert. Glucagon erhöht den Blutzuckerspiegel und Insulin senkt den Blutzuckerspiegel indem es das Insulin in die Zellen befördert, wo es dann verbrannt wird. Zuckerspeicherstoff: Glykogen.
Diabetes Typ I = jugendlicher Diabetes, zu geringe Insulinproduktion in der Bauchspeicheldrüse > Insulin muss gespritzt werden
Diabetes Typ II = Alters Diabetes, Zellen sind gegen Insulin unempfindlich > Diät, Gewichtsabnahme > ev. auch Insulingaben

Nebennieren: Die Nebennierenrinde erzeugt unter anderem Cortison (Cortisol): regelt den Stoffwechsel und in höheren Mengen wirkt es entzündungshemmend und antiallergisch > hochwirksames Medikament. Nebennierenmark erzeugt ein wichtiges Hormon > Adrenalin = Stresshormon.


Dieses Referat wurde eingesandt vom User: civicgirl




Kommentare zum Referat Enzyme: