Suchbegriff:

Drogen und ihre Folgen - Referat



Drogen und ihre Folgen

Drogen sind Suchtmittel deren Inhalte physisch und psychisch süchtig machen.
Es gibt legale wie auch illegale Drogen.
Zu den legalen Drogen gehören Alkohol, Zigaretten wie auch Medikamente.
Illegale Drogen sind unter anderem Cannabis, Kokain, Ecstsasy, Heroin und Halluzinogene.
Legale Drogen:
Legale Drogen werden öfters als Einstiegsdrogen bezeichnet. Meistens sind es Alkohol und Zigaretten. Zigaretten wirken entspannend und beruhigend auf den Körper. Jedoch nicht ohne Folgen. Tabakkonsum bewirkt körperliche Schäden an der Lunge und am Herzen. Der Geruchs- und Geschmackssinn ist eingeschränkt.
Kleine Mengen an Alkohol wirken anregend, größere Mengen beruhigend auf das zentrale Nervensystem.
Es kommt zur Erweiterung der Blutgefäße, zu Störungen der Körpertemperaturregelung und des Gleichgewichtes, Störungen der Leistungs- und Reaktionsfähigkeit, bei Überdosierung zu Übelkeit und Erbrechen bis hin zu lebensgefährlichen Vergiftungserscheinungen mit Todesfolge. Alkohol bewirkt körperliche Schäden an der Leber, am Herzen, an den Nervenzellen wie am Magen-Darm-Trakt. Es werden in einem Vollrausch tausende Gehirnzellen zerstört.
Zu den legalen Drogen gehören außerdem noch Medikamente wie unter anderem Abführmittel, Schlafmittel oder auch Schmerztabletten.
Illegale Drogen:
Die wohl meist missbrauchte Droge ist wohl Cannabis. Sehr viele Jugendliche nehmen Cannabis als Einstiegsdroge. Cannabis wird meist in Form des Haschischs oder Marihuana angeboten. Haschisch ist das Harz der Blüten und Marihuana sind getrocknete Blätter. Die häufigste Konsumform ist das Rauchen eines Joints oder der Wasserpfeife. Nach ungefähr 15 Minuten erreicht die Wirkung ihr Maximum, klingt nach 30 bis 60 Minuten langsam ab und ist nach 2 bis 3 Stunden weitestgehend beendet. Die Sinneseindrücke verändern sich z.b. nimmst du Farben intensiver war.
Die körperlichen Schäden des Cannabises ist die Schädigung der Atemwege, Schädigung des Gehirnes und die Schädigung des Immunsystems. Die Zahl der Konsumenten ist in den letzten 10 Jahren um 70% angestiegen. Viele Jugendliche und junge Erwachsene sind für die Legalisierung von Cannabis. Einige Parteien setzten sich sogar dafür ein!
Eine der gefährlichsten Drogen ist Heroin. Heroin wirkt gleichzeitig beruhigend, entspannend, schmerzlösend und euphorisierend. Es dämpft die geistige Aktivität und beseitigt unangenehme Empfindungen wie Angst, Unlust und Gefühle der Leere. Probleme und Konflikte werden ausgeblendet. Die Todesfolge die am meisten vorkommt ist der Herzstillstand. Heroin ist die Droge die am meisten Abhängig macht. Der
Entzug ist für die Konsumenten sehr hart. Der Entzug verursacht Schmerzen, Schweißausbrüche abgewechselt von Schüttelfrost, Erbrechen, Unruhe und Zittern. Den plötzlichen, totalen Entzug nennt man „Cold Turkey“. Die bekannteste Konsumform ist das Spritzen.
Viele Jugendliche probieren auch Halluzinogene aus. Zu den Halluzinogenen zählt man psychoaktive Pilze (Magic Mushrooms), Nachtschattengewächse und LSD. Unter Nachschattengewächse zählt man aber nicht unsere Nutzpflanzen wie Tomaten oder Kartoffeln. Zu den halluzinogenen Nachtschattengewächsen zählt man unter andrem die Engelstrompeten oder den Stechapfel. An Pilzen sind es meistens welche der Gattung Risspilze, Düngerlinge oder Kahlkopf. Das Sammeln dieser Pilze ist gefährlich, weil sie oft mir tödlich wirkenden Giftpilzen verwechselt werden! Bei der Aufnahme großer Menge Pilze tritt ein so genannter „Horrortrip“ ein. Das ist eine Verkennung des Umfeldes. Ein Horrortrip ist mit Angst verbunden. Es wird gesagt, dass man auf einem Trip stecken bleiben kann. Das ist aber nicht sehr oft vorgekommen.
Viele Berühmtheiten nahmen Drogen wie z.b. Adolf Hitler oder Kurt Cobain.
Der Besitz, Handel und der Konsum von Drogen wird strafrechtlich verfolgt.
Egal ob legale oder illegale Drogen, der Konsum ist immer gesundheitsgefährdend!

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: Emo-fee



Kommentare zum Referat Drogen und ihre Folgen: