Suchbegriff:

Drogen - 2.Version - Referat




Drogen

Gliederung: 1. Begriffserklärung: Drogenabhängigkeit
1.1 körperliche Abhängigkeit
1.2 seelische Abhängigkeit
2. Klassen der Drogen
3. Auswirkungen der Drogen
3.1 Anzahl der Abhängigen
3.2 Drogentote
4. Drogen
5. Nachweisbarkeit

Zu 1.: Drogenabhängigkeit oder –sucht: - ständiges Verlangen nach einer bestimmten Droge
Zu 1.1: körperliche Abhängigkeit: - man benötigt eine immer höhere Menge, um die gleiche Wirkung zu erreichen - beim „Absetzen“ entstehen Entzugserscheinungen
Zu 1.2: seelische Abhängigkeit: - Verlangen nach immer mehr von der Droge
Zu 2.: Klassen der Drogen: - Hypntotika
- Stimulantia
- Halluzinogene
- pflanzliche
- Inhalationsmittel

Zu 3.1: Anzahl der Abhängigen: - Arzneimittelabhängig: 1,3-1,9 Mio. Menschen in Deutschland
- Alkoholabhängig: 1,7 Mio. Menschen in Deutschland
- Cannibiskonsumenten: ca. 2 Mio. Menschen in Deutschland (regelmäßig)
- Insgesamt: 4 Mio. Menschen in Deutschland

Zu 3.2: Drogentote: in der Eu: jährlich: 7000-9000
Deutschland: 2004: 1385
2006: 1176

Zu 4: Ecstasy: - Pillen, alle Farben
- verstärktes „Ich-Gefühl“
- hauptsächlich in der Rave-Musikszene
- negative Wirkung: -Übelkeit, -Kontrollverlust, -Wahnvorstellung,
- Hirnblutung, -Herzinfarkt, -Bewusstlosigkeit, -Tod

Kokain: - weißes Pulver, -bitterer Geschmack
- Gefühl der Leistungssteigerung und Aktivität
- kein Müdigkeits- oder Hungergefühl

Speed: - Unterstreicht die Gefühle, die man momentan hat

Cannabis: - beliebteste und am meisten konsumierte Droge
- entspannter Zustand, beschleunigter Herzschlag, verlangsamtes Zeitgefühl,
erhöhte Empfindlichkeit des Hör-, Tast-, Geschmacks-, und Geruchssinnes

Alkohol: - enthemmende Wirkung, kantaktfreudiger, Wahrnehmungs- und
Aufmerksamkeitsstörungen, Sprache und Koordinationsfähigkeit werden
eingeschränkt

Heroin: - Seh- und Hörvermögen, Geschmacks- und Geruchssinn werden beeinträchtigt
man spürt und fühlt nicht mehr

LSD: - man hört und spürt alles anders, kein Zeit- und Raumgefühl mehr,
- Halluzinationen

Nikotin: - leicht anregend, -reduziert den Hunger, -beruhigend und entspannend bei
langzeitigem Konsum
- Spannung, Angst und Ärger werden reduziert, Aufmerksamkeit wird gesteigert

Zu 5.: bei gelegentlichem Konsum: Blut Urin
Cannabis: 6 St. bis 8 Wochen
Ecstasy: 40 St. 1-4 Tage
LSD: bis 12 St. bis 3 Tage Speed: wenige St. 2-4 Tage
Kokain: bis 24 St. 2-4 Tage
Heroin: bis 8 St. 2-3 Tage

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: sisisi




Kommentare zum Referat Drogen - 2.Version: