Suchbegriff:

Die genetischen Faktoren - Referat



Die genetischen Faktoren

Mit Anlage bezeichnen wir die genetische Ausstattung eines Lebewesens die Bei der Befruchtung festgelegt wird.
Endogene Faktoren: sind die Kräfte die Entwicklungsprozesse auslösen und in Gang halten. Diese Kräfte sind aus den Anlagen entstanden.
Eine Schädigung oder Störung des genetischen Materials, führen zu schweren Schäden. Die genetische Ausstattung verkörpert somit das Wachstums- und Entwicklungspotenzial eines Lebewesens.
Diese Entwicklungen laufen in einer gewissen Reihenfolge ab die nicht umkehrbar ist.

Die Umwelteinflüsse

Die Umwelt gibt den Ausschlag für die Entwicklung der Persönlichkeit. Umwelt meint alle direkten und indirekten Einfluss denen ein Lebewesen von der Be-fruchtung bis zum Tod von außen her ausgesetzt ist.
Exogene Faktoren: damit werden alle Einflüsse auf das Individuums bezeichnet, die außerhalb des Individuums, also in der Umwelt liegen und Entwicklungspro-zesse auslösen und in Gang halten. Umwelteinflüsse stellen den Schrittmacher der Entwicklung dar
Umwelteinflüsse lassen sich in vier bedeutsame Bereiche unterscheiden: natürli-che, kulturelle, ökonomische und soziale Umwelt.
Umwelt
meint alle Einflüsse denen ein Lebewesen von der Befruchtung bis zum Tod an ausgesetzt ist.

Die natürliche Umwelt umfaßt die belebte und unbelebte Natur in der der Mensch lebt. Die kulturelle Umwelt umfaßt die vom Menschen geschaffene bzw. veränderte Welt. Die ökonomische Umwelt umfaßt die wirtschaftli-chen Gegebenhei-ten. Die soziale Um-welt umfaßt den Menschen in sei-nen verschiedenen Organisations-formen und #Be-ziehungen.

Die Selbststeuerung des Menschen

Das Kind erforscht von sich aus die Umwelt. Daher führt der Mensch besondere Entwicklungsprozesse herbei und nimmt damit Einflüsse auf die Entwicklung. Das nennt man die Selbststeuerung des Menschen.
Mit Selbststeuerung werden alle Kräfte bezeichnet mit denen das Individuum als aktives Wesen „von sich aus“ Entwicklungsprozesse herbeiführt und seine Ent-wicklung beeinflußt.
Autogene Faktoren: sind Kräfte mit denen das Individuum alle Entwicklungspro-zesse herbeiführt.

Das Zusammenwirken der Entwicklungsbediengungen

Die Ausbildung der Persönlichkeit hängt von 3 Faktoren ab. Dese sind die Um-welt, die genetischen Faktoren und die Selbststeuerung.
AnlageUmwelt und Selbststeuerung sind voneinander abhängig und lassen gleich-wertig miteinander im Zusammenspiel die Entwicklung des menschen voran-schreiten.

Genetische Faktoren beeinflussen sich wechselseitig Umwelt

beeinflussen sich wechselseitig Selbssteuerung beeinflussen sich wechselseitig


bestimmen Entwicklung
der Persönlichkeit

Kritische und Sensible Phasen in der Entwicklung

Als kritische Phasen bezeichnen wir einen Zeitraum indem bestimmte Verhal-tensweisen festgelegt werden und später nicht mehr verändert oder korrigiert werden können.
Als sensible Phase bezeichnen wir einen bestimmten Zeitraum der für bestimmte Verhaltensweisen besonders empfänglich ist, aber außerhalb dieses Zeitraumes schwierig verändert werden können.

Der Begriff Reifung

Reifung ist der nichtbeobachtbare Prozeß der Änderung des Organismus auf-grund genetischer Faktoren.

Der Begriff Lernen

Lernen ist ein nicht beobachtbarer Prozeß der Änderung des Erlebens und Ver-haltens aufgrund von Umwelteinflüssen.
Lernen muß geübt und dann gespeichert werden.

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: Maya




Kommentare zum Referat Die genetischen Faktoren: