Lerntippsammlung Headergrafik
Linie
Abstandshalter

Suchbegriff:

Die Tochter - Referat



Die Tochter
In der Kurzgeschichte ,,Die Tochter创 von Peter Bichsel geht es um eine Abl鰏ung einer Tochter von ihren Eltern und eine Entfremdung der Tochter.

In dieser Geschichte geht es um ein Ehepaar, das abends auf die Heimkehr ihrer Tochter wartet. Dadurch, dass die Tochter in der Stadt arbeitet, wird der Tagesablauf der Eltern durcheinander gebracht. W鋒rend des Wartens in der K點he, haben die Eltern mehrer Gedanken wie ihre Tochter arbeitet.

Die Personen in der Kurzgeschichte sind Monika und ihre Eltern. Das so wenige Personen vorkommen ist eher untypisch f黵 eine Kurzgeschichte. Monika arbeitet in der Stadt und ist sehr gebildet. Das erkennt man daran, dass sie Franz鰏isch spricht und Stenographieren kann. Au遝rdem hat sie viele Konsumartikel aus der Stadt ,,Sie hatte auch einen Spiegel und verschiedene Fl鋝chchen und D鰏chen, einen Hocker aus marokkanischem Leder, eine Schachtel Zigaretten创 Z.19-22. Monika hat viele Sachen von ihrer Tante wie z.B. die Gr鲞e, die blonden Haare und die feine Haut. Das alles haben ihre Eltern nicht, die sich vorstellen wie ihre Zukunft aussehen wird. Sie wird sich bald ein Zimmer in der Stadt nehmen und Heiraten. 躡er die Eltern erf鋒rt man nur dass sie warten und eine starre Rollenverteilung haben. Das Verh鋖tnis zwischen Monika und ihren Eltern ist entfremdet und es fehlt eine Kommunikation, da Monika nichts 黚er sich erz鋒lt. ,,Sie wusste aber nichts zu sagen创Z.70.

Der Autor verwendet viele Personalpronomen, die Allgemeing黮tigkeiten hervorbringen. Es gibt auch Wiederholungen ,,Sie wusste aber nichts zu sagen创 Z.70 und ,,warten创 Z.4 und Vergleiche ,,Wie deine Schwester创 Z.57.

Der Anfang gibt die Zeit ,,abends创 Z.1 und den Ort ,,am Tisch创 Z.3 in der Wohnung der Eltern an. Der Schluss ist offen, da man nicht weis wie die Geschichte weiter geht ,,Ich habe den Zug geh鰎t创 Z.75.

F黵 die Kurzgeschichte ist es eher untypisch das es kein Wechsel von Ort und Zeit gibt.
Der Autor benutzt allt鋑liche Sprache, Alltagsproblematik und den auktorialen Erz鋒ler, der 黚er die Gedanken bescheid wei und 黚er Monika.

Ich finde dass der Autor mit der Geschichte sagen m鯿hte, dass die Eltern bald alleine zu Hause sind. Er will damit verdeutlichen das es in allen Familien so ist, das die Kinder ausziehen und die alten Gewohnheiten dann zur點kkommen.



Kommentare zum Referat Die Tochter: