Suchbegriff:

Die Römische Provinz Verwaltung - Referat



Hier mein Handout:
Die Römische Provinzverwaltung

Allgemeines:
- Definition: Provinz= durch Krieg ( manchmal auch Erbschaft) erworbenes Gebiet das von Römischen Beamten, den Statthaltern verwaltet wird
- Das erste Gebiet das von einem Statthalter beherrscht wurde war die Provinz Sicilia
- Aber auch Territorien innerhalb Italiens waren lange Zeit Provinzen und wurden auch so behandelt (s. Status der Provinzbewohner)
- Doch innerhalb der Regierungszeit des Augustus ( 31v.-14n. Chr.) gelang es, dass alle Gebiete auf der italienischen Halbinsel in Regionen eingeteilt wurden, und nicht mehr als Provinzen galten

Statthalter:
- Wurden in Rom proconsul genannt
- Waren im Senat Prätoren oder Konsuln
- Amtszeit 1 Jahr
- Als Begleitung in der Provinz hatte der Statthalter: Liktoren (12 oder 6, je nach Rang), senatorische Quästoren, private Bedienstete, senatorische und ritterliche Begleiter
- Diese kehrten alle nach 1 Jahr nach Rom zurück
- Gab keine Kontinuität der Provinzverwaltung




Status der Provinzbewohner:
- Die Freigeborenen Einwohner einer Provinz gelten als unfreie Untertanen (peregrini)
- Sie waren in rechtlichen, politischen und finanziellen Belangen unterprivilegiert
- Reiche und einflussreiche peregrini konnten sich jedoch durch teure öffentliche Ämter oder über Beziehungen das römische Bürgerrecht erwerben
- Erst 212 n.Chr. wurde durch Kaiser Caracalla allen freien Provinzbewohnern das römische Bürgerrecht verliehen

Provinzverwaltung seit Augustus:

Seit ca. 31 v.Chr.:
- Provinzen werden verschieden verwaltet
- Nach der Eroberung eines Gebietes gibt es zuerst Militärsüberwachung
- Es werden viele Einzelverträge zwischen Rom und dem besiegten Volk geschlossen
- Die Umwandlung von einem Militärbereich zu einer regulären Provinz dauert oft mehrere Jahrzehnte
Bei der Umwandung wird:
- Eine genaue territoriale Abgrenzung gemacht
- Die Verwaltung geregelt
- Die Steuer festgesetzt
- Der Gerichtsbezirk definiert
- Die Form der Verwaltung festgelegt ( senatorische oder Kaiserliche Provinz)
- Senatorische Provinz ( Provinciae Populi Romani): Die Provinz wird vom Statthalter verwaltet (s. Statthalter)
- Kaiserliche Provinz: der Kaiser ist nominell der Statthalter, er schickt Stellvertreter(Legatus Augusti pro praetore) in die Provinz

Quellen:
- http://archaeologie.uni-koeln.de/files/Verwaltung%20der%20r%C3%B6mischen%20Provinzen.pdf
- Wikipedia Stichwort: Liktoren, kaiserliche Provinz, Prokonsul
- [1]http://www.google.de/imgres?q=r%C3%B6mische+provinzen+karte&hl=de&biw=1252&bih=585&gbv=2&tbm=isch&tbnid=5spMKrB2i7QKM:&imgrefurl=http://www.roemischeimperium.de/page/html_provinzen_01.html&docid=_BiNXXCBI5YjUM&imgurl=http://www.roemischeimperium.de/bilder/provinzen/provinzen1s.gif&w=460&h=337&ei=BvHVT_7lIaWH4gTYgbH0Ag&zoom=1&iact=rc&dur=457&sig=103323436502849762813&page=1&tbnh=111&tbnw=152&start=0&ndsp=18&ved=1t:429,r:11,s:0,i:105&tx=99&ty=44









Meine Wichtigste und beste Quelle war: http://archaeologie.uni-koeln.de/files/Verwaltung%20der%20r%C3%B6mischen%20Provinzen.pdf

Dort habe ich alle informationen gefunden und musste eben nurnoch in wikipedia nachscauen was z.B ein Quästor ist !

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: Minni-kisses




Kommentare zum Referat Die Römische Provinz Verwaltung: