Suchbegriff:

Die Mendelchen Gesetzte - Referat



Die 3 mendelchen Gesetze

Begrifferklärungen:
- homozygotisch -> reinrassig
- heterozygotisch -> mischerbig ( Bastarde )
- Phänotypen -> Aussehen
- Genotypen -> auf Gene bezogen

Das Uniformitätsgesetz

- nur das dominante Gen setzt sich durch
- wenn Aa, rezessiv vorhanden aber nicht ausgeprägt



Das Spaltungsgesetz

- die 2 Tochtergeneration ist nicht mehr gleichförmig
- Erbträger können anwesend sein, ohne ausgeprägt zu werden
- Gene wirken in den Bastarden zwar zusammen, verschmelzen aber nicht miteinander zu etwas ganz anderem, da sie ja wieder aufgespalten werden können
- Gene müssen in den Körperzellen reinrassiger Individuen doppelt (diploid) vorhanden sein, in den Keimzellen aber nur einfach (haploid), damit sie sich in den Nachkommen neu kombinieren können.



Das Gesetz der freien Kombinierbarkeit der Gene

- die Nachkommen einer roten, großen Pflanze und einer weißen, kleinen Pflanze können sowohl rot und klein als auch weiß und groß werden
- Diese Kombinierbarkeit ist jedoch nur möglich, wenn die Merkmale auf verschiedenen Chromosomen liegen, was bei der Erbse der fall ist

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: Iris



Kommentare zum Referat Die Mendelchen Gesetzte: