Suchbegriff:

Die Leiden des jungen Werther - Gescheiterte Liebe - Referat



-Werthers Liebe zu Lotte ist von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Seine Aussage „Mein Herz habe ich alleine“. (S.89) zeigt, dass er es nicht mit einem anderen Menschen teilen kann.
-Werthers Egozentrik, die ihn immer tiefer in die Einsamkeit, in die Isolation drängt, ist auch hier mit verantwortlich für sein Liebesunglück.
-Er ist nicht in der Lage, künstlerisch produktiv zu werden, da er die ihn überwältigenden Eindrücke in keine Form bringen vermag. Das Gleiche gilt für die Beziehung zu Lotte, seine „tobende endlose Leidenschaft“ kann er nicht in sinnvolle und lebenserhaltende Bahnen lenken.
-Schon bei ihrer ersten Begegnung wird die Polarität zwischen Werther und Lotte deutlich. Lotte bestätigt ihm, dass sie mit Albert verlobt sei, daraufhin verliert er auf dem Tanzboden die „Orientierung!“, Lotte reagiert und stellt die „Ordnung“ wieder her. (S.28) → Begleitet sie das ganze Buch über! Werther verstrickt sich immer weiter in seine chaotischen Gefühlseskapaden, Lotte dagegen bleibt stets eine Vertreterin der „Ordnung“.
-Er schätzt sein Verhältnis zu Lotte ständig falsch ein. Am 13. Juli fühlte er, dass sie ihn liebt. Er weiß es jedoch nicht sicher, er gründet sein Gefühl, wie so oft, auf sein Herz.
-Deutlich wird, dass eine gleichwertige Beziehung zu Lotte nicht möglich ist, weil Werther zu sehr auf sein eigenes Ich zentriert ist. → 27. Oktober 1772
-Als seine Gerfühlsverwirrung den Höhepunkt erreicht, gelingt es ihm nicht mehr, zwischen Realität und Fantasie zu unterscheiden.
-Nachdem Kuss, sah er nur noch den Freitod als „Ausweg“.
-Lotte hat eine enge freundschaftliche Beziehung zu Werther. Sie sieht in ihm einen Seelenverwandten, denn sie teilt viele Interessen mit ihm. Indem Lotte Werther ihre rote Schleife schenkt, welche sie bei ihrem ersten Treffen trug, zeigt sie ihm ihre freundschaftliche Zuneigung, worüber Werther sich sehr freut(S.46). Durch diese Zuneigung macht sich Werther jedoch Hoffnungen, dass seine Liebe zu Lotte eine Zukunft hat(S. 42).
-In Lotte findet Werther sein ideales Menschenbild wieder und fühlt sich ab dem ersten Augenblick ihrer Bekanntschaft mit ihr verbunden. Auch sie zeigt Werther gegenüber Gefühle, hält ihn jedoch aus Vernunft in sicherer Distanz, um Albert, der ihr eine vernünftige und solide Lebensgrundlage bietet, nicht zu verlieren.
-Sein Wunsch Lotte zu besitzen versetzt ihn in einen besinnungslosen Gefühlszustand dem er nur durch seinen Tod entrinnen kann. Mitverantwortlich an Werthers Selbstmord ist also auch sein Ideal, was er durch Lotte vor Augen hat, aber nicht besitzen kann.
-Platonische Beziehung, besonders für Lotte





Kommentare zum Referat Die Leiden des jungen Werther - Gescheiterte Liebe: