Suchbegriff:

Die Goldenen 20er - Referat




Der Ausdruck Goldene Zwanziger bezeichnet für Deutschland den Zeitabschnitt den Zeitraum zwischen 1924 und 1929.

Nach dem 1. Weltkrieg haben Hungersnot, Arbeitslosigkeit, hohe Säuglingssterblichkeit und Attentate auf führende Politiker Deutschland an den zivilen Abgrund gebracht.

Im Jahr 1923 wurde aus einer Inflation eine Hyperinflation die so schlimm war das die Bevölkerung ihr Geld zum Verbrennen benutzte. Deshalb wurde ab 1924 wurde in Deutschland die Rentenmark (1 Billionen Papiermark entspricht 1 Reichsmark) eingeführt um Zahlungen erträglich zu machen. Um die politischen Spannungen zwischen Deutschland und Frankreich zu mindern wurden die Verträge von Locarno gemacht. 1926 tritt Deutschland in den Völkerbund welches ebenfalls zur politischen Beruhigung Beitrag.

Durch neune Erfindungen wie zum Beispiel der Zeppelin, Rundfunk oder das Auto als Verkehrsmitteln ging es mit der deutschen Wirtschaft bergauf.

Auch wurden viele Deutsche mit dem Nobel Preis ausgezeichnet. Auch gab es viele neue Moden und viel neue Musik, die Stimmung in Deutschland war verbessert worden.

Der 24.Oktober.1929 wird auch Schwarzer Donnerstag genannt, da es an ihm den erfolgreichsten Börsencrash der Geschichte gab. Schon Wochen zuvor gab es einen deutlichen Rückgang des Dow Jones Index, jedoch brach an diesem Tag die Börse ganz zusammen. Schon am Ende des Tages waren viele Anleger hochverschuldet. Viele Menschen verloren die Arbeit und so ging es mit Deutschland wieder bergab.

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: Frank White




Kommentare zum Referat Die Goldenen 20er: