Suchbegriff:

Die Assassine - Joshua Palmatier - Referat



Die Assassine – Joshua Palmatier


Inhaltsübersicht
Die 14-jährige Varis lebt in den Slums von Amenkor. Sie überlebt indem sie essen stiehlt.
Vor vielen Jahren zog ein weisses Feuer über die Stadt, seitdem hat sich alles verändert. Die Regentin scheint wahnsinnig geworden sein und die Stadt verkommt langsam.
Eines Tages taucht Erick auf, ein Meister - Assassine, ein Sucher der Regentin, Er bietet ihr an, sie mit essen und Kleidung zu versorgen, wenn sie ihm hilft, Personen ausfindig zu machen, die er dann tötet.

Durch das Feuer kann Varis die wahre Natur der Menschen erkennen. Gute bzw. harmlose Menschen erscheinen ihr in einer anderen Sicht grau, böse Menschen rot. Eines Tages sollte sie eine graue Person ausfindig machen. Das ist für sie den Moment, an dem sie nicht mehr weiter machen möchte und flüchtet in die Stadt.

Im Lauf der Geschichte lernt sie den Oberhofmarschall der Regentin kennen, welche ihr den Auftrag gibt, die Regentin zu töten. Der Roman endet damit, das Varis auf dem Thron sitzt und sie die neue Regentin ist.


Hauptgedanke des Buches
Beim Hauptgedanken des Buches geht es um Varis Gabe, welche sie durch das weisse Feuer erhalten hat. Mit dieser Gabe überlebt sie in dem Slums, kann Personen ausfindig machen und kann erkennen, was die Menschen für absichten haben.


Persönliche Bemerkungen über Stil, Sprache und Verständlichkeit
Der Autor beschreibt die Elendsviertel sehr überzeugend und authentisch. Er verdeutlicht die Lebensweise der Armen, ihre Verzweiflung, und vor allem Varis Sichtweise der Welt unterstreicht das Ganze, da die Geschichte aus ihrer Sicht erzählt ist.
Ich fand das Buch sehr spannend, weil man immer mehr über Varis Schicksal und Vergangenheit wollte. Diese Informationen wurden allerdings nur langsam preisgegeben. Die Spannung war immer durch kurze Einschübe der Gegenwart vorhanden, in welcher Varis bereits auf ihrer Mission zur Ermordung der Regentin ist.
Gegen den Schluss gibt es eine Stelle, die man nicht sofort versteht. Erst ein paar Seiten weiter versteht man, um was es gerade ging.

Gattung des Buches:
Bei diesem Buch handelt es sich um ein Fantasieroman. Zugleich ist es auch ein Debütroman des Autors und der Auftakt einer Trilogie, die vom Aufstieg und Fall der jungen Auftragsmörderin Varis erzählt.


Autor
Joshua Palmatier wurde in Pennsylvania geboren. Er lebt gegenwärtig in New York, wo er als Dozent für Mathematik arbeitet. Seit seiner Schulzeit schreibt er phantastische Geschichten aus Leidenschaft.

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: CH-Fantasie




Kommentare zum Referat Die Assassine - Joshua Palmatier: