Suchbegriff:

Dichterreferat: Ovid - Referat



Lebenslauf Ovids:
• Geboren am 20. März 43 v.Chr.
• Vater Landgutbesitzer, gehörte zum Ritterstand
 Kindheit in begüterten Verhältnissen
• Rhetorikstudium in Rom
 Politische Laufbahn
 Triumvir und Dezemvir
• Talentierter Dichter, steigender Bekanntheitsgrad in Rom
• Vertreter der Dichtungsgattung Elegie (griech. eelegein, lautmalerisches Wort)
 Liebe als Trauer (ee = aua)
 Kontakt mit anderen Dichtergrößen (Tibull, Properz, Vergil, Horaz)
• Zu ,,freigiebige Gedichte‘‘ für Augustus Verhältnisse (Ars amatoria)
 Augustus bemühte sich nach den Bürgerkriegen die verrohten Sitten der Bevölkerung ,,wiederzubeleben‘‘, er erließ Gesetzte und förderte die römische Familie, da die Bürgerkriege auch einen großen Bevölkerungsschwund zur Folge hatten
 Ovid inszenierte in seiner Ars amatoria ein literarisches Spiel in dem Mann und Frau des römischen Lebens quasi ,,Rollen tauschen‘‘, damit missachtete er Augustus Familienideal und dessen Sittengesetze
• Ovid außerdem Mitwisser im Sittenskandal um Augustus Enkelin Julia
 Verbannung aus Rom
• Ab 8 n.Chr. musste er bis zu seinem Tod in Tomi am Schwarzen Meer leben
 Dennoch Veröffentlichung seiner dort verfassten Werke (Tristia, Epistulae ex Ponto) in Rom, doch Unwissenheit über Reaktion des Publikums auf diese
Wichtigste Werke:
Erzählenden Dichtung:
• Metamporphosen (,,Verwandlungen‘‘, Schilderung der Weltgeschichte bis zur Kaiserzeit Augustus
• Fasti: aitologische (griech. aitia: Urprung), Erläuterung des römischen Kalenders
Verbannungsgedichte:
• Tristien
• Epistulae ex Ponto
Liebeselegien:
• Ars amatoria: Lehrgedicht über die Kunst der Liebe
• Remedia amoris: Wie heile ich die Liebe?
• Heroides: Liebesbriefe berühmter Frauen an ihre Männer, die diese nie erreichen
• Amores





Kommentare zum Referat Dichterreferat: Ovid: