Suchbegriff:

Deutsche Geschichte - Referat



Stabilisierung = Konsolidierung
-ist der Durchbruch zur internationalen Gleichberechtigung der Frauen!
-durch das Dawes-Abkommen wurden Reparationen etwas reduziert
-Deutschland akzeptierte damit die bestehende Westgrenze und die Entmilitarisierung des Rheinlands
-für die Ostgrenzen bekundete es jedoch nur ein Gewaltverzicht, keine Anerkennung
-die Weimarer Republick gewann mit dem Lacarno-Vertrag ihr internationales Ansehen zurück
-1926 wurde sie in den Völkerbund aufgenommen
-Mai 1930 trat der Jung-Plan in Kraft
-die gesamthöhe der zu zahlenden Reparationen wurde darin auf 113,9 Milliarden Reichsmark reduziert

Wirtschaftliche Folgen für Deutschland
-Unternehmer bekamen keine Kredite mehr -> können keine Rohstoffe und Maschinen mehr kaufen -> Produktion verringert sich und viele Arbeiter wurden entlassen
-Absatz der Waren sinkt -> Arbeiter entlassen
-hohe Arbeitslosigkeit -> Staat muss viel Geld für Arbeitslosenunterstützung ausgeben


Politische Folgen für Deutschland
-Regierung zerfiel
-neue Koalition -> kam nicht Zustande
-Gesetze wurden kaum noch vom Reichstag verabschiedet
-„Notverordnung“ fanden statt
-Stellung der Reichspräsidenten wurde stärker
-Stellung des Reichstages wurde aber schwächer
-Menschen wählten „Feinde“ in die Partei,weil sie Arbeit und Brot versprachen
-es kommt zur Radikalisierung des pol. Lebens, z.B. leifen sich die KPD und NSDAP Saalschlachten


Hitler wird Reichskanzler = Ende der Weimarer Republick
-Juli 1932 waren die Wahlen zum neuen Reichskanzler
-Hindenburg blieb Reichspräsident
-Hitler wollte Reichskanzler werden,wurde aber abgelehnt
-November 1932 NSDAP immernoch stärkste Partei
-„Hitler soll versagen“, deshalb überträgt ihm Hindenburg am 30.1.1933 doch die Macht

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: EmilyTheStrange




Kommentare zum Referat Deutsche Geschichte: