Suchbegriff:

Der Zoo - Referat



Schon vor 4000 Jahren entstand der erste zoologische Garten in China.
Zoos (zoologische Garten, Tierparks) bieten heute in den Städten die Möglichkeit, viele einheimische und fremdländische Tierarten zu beobachten.
Viele Tierparks haben besondere Gehege engerichtet, in denen Kinder Kontakt mit den Tieren aufnehmen und sie anfassen können.
Allerdings gehen die Meinungen über die Bedeutung von zoologischen Gärten weit auseinander.
Ihre Befürworter betonen, dass man dort exotischen Tieren begegnet, die man im eigenen Land nie sehen könnte. Zoos würden uns helfen, die Wunder der Natur zu würdigen.

Auch trügen Zoos durch Nachzucht zur Erhaltung von Tierarten bei, die vom Aussterben bedroht sind.
Die Gegner von zoologischen Gärten finden es falsch, Tiere in Gefangenschaft zu halten. Insbesondere in schlecht geführten Zoos fehle den Tieren eine Umgebung, die ihrem natürlichen Lebensraum entspricht. Sie kritisieren, dass die Tiere oft schlecht ernährt und krank sind, unter Verhaltensstörungen leiden und großen Stress ausgesetzt sind.

Zoogeschichte
Schon im 16. Jahrhundert gab es Vorläufer der ersten zoologischen Gärten in Europa.
Die Stadt Augsburg errichtete 1580 eine Menagerie (Tierschau) mit vielen fremdländischen Tieren. Damals wurden Tiere wie Elefanten, Löwen und Bärenals Aufsehen erregende Publikumsattraktionen ausgestellt.
Aus der Menagerie im Park von Schönbrunn in Wien, die 1752 von Kaiserin Maria Theresia gegründet wurde, ging der älteste Tierpark seiner Art in Europa hervor.

Moderne Zoos
1907 gründete Carl Hagenbeck in Hamburg einen Tierpark, der lange Zeit als vorbildlich galt.
In modernen Zoos werden die Tiere in Artengruppen gehalten. Sie bewohnen oft ein Freigehege, das ihrer natürlichen Umgebung nachempfunden wurde, z.B. mit Felsen, Eisenlandschaften oder Tropenpflanzen.
Gitter werden durch Wassergräben, Käfige durch klimatisierte Glashäuser ersetzt.

Die Führung eines Zoos
Außer den Tierpflegern arbeiten in einem Zoo auch Tierärzte, Zoologen (Tierkundlker), Techniker, Bauhandwerker und viele Menschen aus anderen Berufen. Der Zoodirektor ist für die Organisation aller Arbeiten zuständig (z.B. Erhaltung und Neubau besonderer Gehege oder Aquarien).
Nur ein Teil der Kosten kann durch die Eintrittskarten gedeckt werden.
Da Zoos meist öffentliche Einrichtungen sind, werden sie staatlich finanziert. Oft erhalten sie auch Spenden.



Kommentare zum Referat Der Zoo: