Suchbegriff:

Der Weg zum Schengen Visum - Referat



Der Schengen Raum umfasst die meisten Staate der europäischen Union, so wie auch einige Weitere Staaten wie die Schweiz und Norwegen. Einwohner eines Schengen Staates können sich innerhalb der anderen Schengen Staaten frei und ohne Visum bewegen. Personen, die aus Ländern stammen, die weder Teil der Europäischen Union, noch des Schengenraumes angehören, werden als sogenannte Drittstaatenangehörige bezeichnet. Will ein Drittstaatenangehöriger seinen Urlaub in einem Schengen Staat verbringen braucht er dazu ein Schengen Visum. Das Schengen Visum erteilt dem Drittstaatenangehörigen einen einzelnen, maximal 90-tägigen Aufenthalt in jedem Schengen Staat. Das System klingt fair, doch die Hürden sind enorm. Als Beispiel werden die wichtigsten Schritte für das Verfahren bei Drittsaatenangehörige für ein Schengen Visum in einer Schweizer Botschaft oder Konsulat erklärt. Neben üblichen bürokratischen Bestimmungen, sind auch Offenlegung von persönlichen WhatsApp-Chats, Telefonnummern von Freunden und Familie, Bilder auf dem Mobiltelefon usw. ein Teil der Vorgaben für die Prüfung auf Visumsanrecht. Ein Mindestbetrag von 30'000 Euro muss hinterlegt werden um allfällige Gesundheits- oder Ausschaffungskosten zu decken. Arbeitsverträge im Heimatland, Lohnausweise, Bankdaten und Kriminal- und Sexualstrafregister müssen den Schweizer Behörden vorgelegt werden. Dokumente aus den Drittstaaten müssen Kostenpflichtig in eine Schweizer Landessprache übersetzt und notariell beglaubigt werden. Die Dokumente sind auf Englisch und in den Schweizer Landessprachen Italienisch, Deutsch, Französisch und Romanisch im Internet ersichtlich. Etwa 70-85% der Visumanfragen werden abgelehnt. Eine systematische Abgrenzung und Privilegierung von wohlhabender Ausländer ist eider immer noch Teil der europäischen Immigrationspolitik. In der Schweiz leben aktuell etwa 25 Prozent Ausländer. Politiker argumentieren, dass die Schweizer Grenzen sicherer gemacht Werden sollen. Den Beitritt zum Schengenraum sehen viele als Fehler, da aktuell nur noch Drittstaatenangehörige direkt Abgewiesen werden können und die Armeekontrollen an der Grenze verringert werden musste. Die Schwierigkeit ein Schengen Visum zu erhalten unterscheidet sich zwar von Staat zu Staat, doch wirklich einfach und günstig ist es nirgends. Hauptsächlich rechte Politiker in Europa erfreuen sich daher dieser Hürden. Für Personen, welche ein Schengen Visum benötigen macht dass die Situation nur schwieriger. Für den Grossteil der Erdbevölkerung wird das Betreten eines Schengen Staates immer unmöglich sein. Das Schengen Visum ist der Europäische Weg "Nein" zu Drittstaatenangehörigen zu sagen. Die Bevölkerung in Europa lebt sehr privilegiert, das ist sehr vielen Leuten gar nicht bewusst.



Kommentare zum Referat Der Weg zum Schengen Visum: