Suchbegriff:

Der Volkssturm - Referat



Der Volkssturm


Am 25.09.1944 wurde der Volkssturm gebildet.
Der Volkssturm bestand aus Männer zwischen 16-60 Jahren.
Meistens waren die Männer nicht freiwillig dort, sondern sie wurden gezwungen.
Sie konnten nur in sehr seltenen Fällen ablehnen. Der Gaulleiter waren der Befehlsleiter
Der Volkssturmstruppen.

Aufbau und Organisation:

a) Die Aufgabe für den Gauleiter und der ihnen unterstellten Parteiorganisationen
Aufstellung und Führung des Volkssturms.

b) Der Reichsführer SS als Befehlshaber des Ersatzheeres war verantwortlich für
Ausbildung, Bewaffnung und Ausrüstung.


Der Volkssturm sollte sich aus vier Gruppen(Aufgeboten) zusammensetzen, die sich nach Tauglichkeit, Alter oder Abkömmlichkeit unterscheiden:

Im ersten Aufgebot:

sollte die Kampftauglichen Männer der Jährgänge 1924-1884, die im alter vom 16-60 Jährigen außerhalb der Ortsgrenzen benötigt. Sie wurden manchmal nach Aufruf in Gemeinschaftsunterkünften untergebracht.

Im zweiten Aufgebot:

waren Männer der Jahrgänge 1924-1884 die einen wichtigen Beruf wie Z.B
Nachrichten oder Transportwesen hatten. Viele Volkssturmpflichtigen Männer drängten zur 2. Aufgebot hinein, weil sie dort von ihren Arbeitsgeber unterstützt werden könnten und somit nach Hause gehen konnten.

Im dritten Aufgebot:

sollten die Jugendlichen der Jahrgänge 1925-1928, im alter von 16-19 Jahren umfassen, soweit diese nicht schau bei Wehrmacht, RAD oder als Luftwaffenhelfer eingesetzt waren.

Im vierten Aufgebot:

Waren Männer die zu einem Kampfeinsatz nicht tauglich waren beansprucht.
Sie wurden jedoch als Wach-, und Sicherheitsdienst eingesetzt.
Es wurden keine Musterung(àUntersuchung) durchgeführt, deshalb konnten Kranke bis Körperbehinderte Leute trotz deren Untauglichkeit zum vierten Aufgebot gezwungen werden.

Bewaffnung/ Ausrüstung:

Die Volkssturms Männer waren meistens schlecht bewaffnet.
(schlecht versorgt worden)
Ihre Bekleidung waren meistens selbst zusammen gestellt.
Nach 5 Kriegsjahren war es schwer der Männer ihre Ausrüstungen zu erneuern. Männer die keine Winterbekleidung besaßen, sind meistens durch die Kälte
Erkrankt.

Verwendung und Einsatz:

Die Volkssturmsmänner waren in verschiedene Abteilung verteilt:
Schanzarbeiten, Evakuierungen und Verlegungen, Objektschutz und Gefangenenbewachung und Sicherungsbesatzungen.

Schanzarbeiten war der erste Einsatz des Volkssturmstruppen.
Sie bauten Panzerspeeren in Ortschaften, Erdwälle und Gräben.

Evakuierungen und Verlegungen werden an der Ostfront der einzelne Volkssturmsmänner, aber auch Volkssturmeinheiten bis Kompaniegröße zur Begleitung von Flüchtlingstrecks verwendet.

Objektschutz und Gefangenenbewachung Volkssturmsmänner bewachten Brücken, Verkehrs- und Energieversorgungsbetriebe sowie die Industriebetriebe. Später mussten sie auch ihren Lebensmittel- und Versorgungslager vor Plünderer beschützen. Kriegsgefangene die zum Schanzarbeiten gezwungen waren mussten ebenfalls bemacht werden.

Ende des Krieges:

Kurz vor dem Ende des Krieges gab Hitler den Befehl, alles zu zerstören, was dem Feinde wichtig sein könne. Dies hätte auch die Lebensgrundlagen des deutschen Volkes zerstört. Doch der Befehl scheiterte.

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: Chiqa_girl




Kommentare zum Referat Der Volkssturm: