Suchbegriff:

Der Treibhauseffekt - 7.Version - Referat



Teil 1: Definition

Der Treibhauseffekt wurde 1824 von Joseph Fourier entdeckt. Viele andere haben sie in den folgenden Jahrzehnten, aber erst der englische Klimaforscher Charles Keeling hat gezielt Forschungen zum Treibhauseffekt angestellt.

Der Begriff Treibhauseffekt beschreibt im Wesentlichen die Auswirkung von Treibhausgasen auf das Klima der Erde. Er hat zwar mit dem eigentlichen Prinzip des Treibhaus nichts zu tun, aber dennoch kann er auf selbiges übertragen werden, da dort Sonnenstrahlen eindringen, allerdings nicht wieder raus kommen, sondern das Innere erwärmen.

Es gibt 2 Arten des Treibhauseffekts, den natürlichen und den anthropogenen.

Teil 2: Vorgang

Kurzwellige und vor allem energiereiche UV-Strahlung kommt von der Sonne und durchdringt die Atmosphäre. Allerdings nur ein Teil, denn bereits die Atmosphäre reflektiert die Strahlung, sodass ein Teil ins Weltall gelangt. Der andere Teil wird von der Erdoberfläche absorbiert, was zur Erwärmung führt.

Hier findet ebenso eine Reflexion statt, sodass die Strahlung diesmal als langwellige Wärmestrahlung oder auch Infrarot-Strahlung zurückgestrahlt wird.

Ein Teil landet im Weltall und ein Teil kann die Atmosphäre durch eine Schicht aus Gasen, den sog. Treibhausgasen nicht erneut durchdringen, sodass die Wärmestrahlung innerhalb der Atmosphäre festgehalten wird und auf die Erde zurückgestrahlt wird.

Man muss allerdings zwischen zwei Arten von Treibhauseffekten unterscheiden, dem natürlichen und dem anthropogenen. Beim natürlichen ist Wasserdampf am meisten für den Effekt verantwortlich. Somit ist es das wichtigste Treibhausgas. Der Gehalt in der Atmosphäre nimmt mit steigender Temperatur zu und verstärkt damit die Auswirkungen der anderen Treibhausgase.

Der natürliche Treibhauseffekt ist für uns und unser Leben auf der Erde allerdings notwendig, da ohne ihn die Durchschnittstemperatur bei -15° C liegen würde. Jetzt liegt sie bei 15°C – das macht ein Plus von 33°C aus.

Der anthropogene Treibhauseffekt ist hingegen überhaupt nicht gut für uns, sondern eher schädlich. Anthropogen bedeutet soviel wie „vom Menschen verursacht“. Denn durch die Verbrennung von fossilen Energieträgern wie Kohle, Erdöl oder Erdgas wird viel zum Treibhauseffekt und damit zur globalen Erwärmung beigetragen.

Ebenso schädlich für das Klima ist die Nutzung und Rodung von Waldflächen sowie die Stilllegung von Mooren. Die Nutzung von Maschinen und Pestiziden, aber auch die vermehrte intensive Tierhaltung machen die Situation nicht besser. Besonders schädlich für Klima und Ozon sind die inzwischen verbotenen Fluorchlorkohlenwasserstoffe.




Kommentare zum Referat Der Treibhauseffekt - 7.Version: