Suchbegriff:

Der Igelfisch - Referat



Der Igelfisch


Der Braunflecken-Igelfisch kann bis zu 50cm groß werden. Er lebt im Seetang oder an Felsküsten im Indopazifiks. Seine Oberfläche ist golden-gelb mit braunen Flecken. Der Bauch ist meist weiß mit dunklen Punkten. Deutliche Stacheln sind auf Kopf und Körper zu sehen. Große Augen und ein kräftiges Gebiss. Im Ober- und Unterkiefer sind jeweils nur zwei zusammengewachsende Vorderzähne, bei denen man fast glaubt, dass die Tiere nur einen Zahn pro Kiefer besäßen, vorhanden. Sie ernähren sich von hartschaligen, wirbellosen Tieren, wie z.B. Mollusken, Seeigel, Krebse u.s.w. Die Brustflossen sind sehr groß und die Bauchflossen fehlen komplett. Rücken- und Afterflosse sind ziemlich weit hinten, die farblose und abgerundete Schwanzflosse ist jedoch klein. Der Igelfisch ist ein schlechter Schwimmer, aber dafür sehr manövrierfähig, d.h. er ist im Wasser sehr wendig.
Wenn er Angst hat, wird in kürzester Zeit sein Körpervolumen stark vergrößert, indem er Wasser in eine seitliche Magenkammer saugt. Gleichzeitig werden die Stacheln strahlförmig abgespreizt. Damit kann er seine Angreifer erschrecken. Leider fangen viele Taucher Igelfische zum Vergnügen, da sich die Fische fotogen aufblasen. In dieser Stresssituation kann das Tier streben. Noch verhängnisvoller ist es, wenn der Fisch an der Oberfläche Luft schluckt, nicht mehr abtauchen kann und hilflos als "Luftballon" abgetrieben wird.

Quelle(n) für dieses Referat: keine Angaben



Kommentare zum Referat Der Igelfisch: