Suchbegriff:

Der Ebolavirus - Referat



Allgemeine Informationen:
Der Virus gehört der Gattung der Familie der Filoviridae an (fadenförmige Viren).
Der Ebolavirus wurde 1976 erstmals endeckt an dem Fluss Ebola in der demokratischen Republik Kongo, daher auch der Name des Virus
Der Ebolavirus verursacht das Ebolafieber.
Der Virus infiziert auch Primaten (Gorillas und Schimpansen), löst bei ihnen, sowie bei Menschen das hämorrhagische Fieber aus.

Verbreitung des Ebolavirus:
Anfang 2014 brach im Südosten Guineas eine Ebola-Epidemie aus, diese breitete sich in den folgenden Monaten auf die Nachbarländer Sierra Leone und Liberia aus.
Es gab 28.639 Erkrankte und 11.316 Tote bei der Ebola Epidemie in Westafrika.
Anfang 2016 wurde die Epidemie von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als beendet erklärt.

Präventionsmaßnahmen & Übertragung:
Folgende Dinge sind bei einem Verdacht beziehungsweise einer Erkrankung zu beachten:
Isolation gegen Ausbreitung auf andere Tiere oder Menschen bei Verdacht auf Erkrankung.
Kontaminierte Gegenstände & Oberflächen müssen desinfiziert werden.
Schutzkleidung ist zu tragen und ein Mindestabstand von 1m einzuhalten.
Ständiges Desinfizieren der Haut und Schleimhäute ist unabdingbar.
Übertragungsgefahr durch Körperflüssigkeiten, infizierte Tiere und kontaminierte Gegenstände.
In afrikanischen Ländern herrscht das Ritual die Toten auf den Mund zu küssen, um den Abschied zu symbolisieren, dadurch kann sich der Virus sehr schnell auf viele Angehörige weiter verbreiten.

Inkubationszeit, Symptome & Krankheitsverlauf:
Inkubationszeit beträgt im Allgemeinen zwischen 2-21 Tagen.
Der Krankheitsverlauf wird in zwei Phasen unterteilt:
1.Phase:
-beinhaltet grippeähnliche Symptome (z.B. Fieber, Übelkeit, Kopfschmerzen)
-Patienten weisen nach wenigen Tagen bereits Hautblutungen auf
2.Phase:
-gekennzeichnet durch das hämorrhagische Fieber und Schleimhautblutungen der inneren Organe
Bei tödlichem Verlauf Tod, tritt der Tod durch einen septischen Schock (Blutvergiftung) mit multiplem Organversagen auf

Behandlung:
Der Virus kann nur durch Speichel-, Blut- oder Urintest nachgewiesen werden.
Er kann aber bei Erkrankung auch durch die speziellen Antikörper festgestellt werden, die sich erst im späteren Verlauf der Krankheit bilden.
Die Bekämpfung der Symptome ist nur durch eine intensive Betreuung möglich.
Ein Experimenteller Antikörper wurde 2014 an zwei Amerikanern getestet
Bei diesen gab es eine deutliche Verbesserung aber keine Heilung
Deshalb gibt es eine fortlaufende Entwicklung eines Gegenmittels

Besonderheiten von Ebola:
Eine sehr hohe Sterberate:
-bei über 45-Jährigen (94%)
-bei unter 21-Jährigen (57%)

Tötet leider sehr schnell: (Nur 10 Tage zwischen auftreten erster Symptome und Tod)
Es gibt je nach Regionen mehrere Typen von Ebola, die auch eine unterschiedliche Sterberate vorweisen
Sudan Ebola Virus (50-90% Tödlichkeit)
Bundibugyo Ebola Virus (50-90% Tödlichkeit)
Zaire Ebola Virus (90% Tödlichkeit)




Kommentare zum Referat Der Ebolavirus: