Suchbegriff:

Das chemische Gleichgewicht - Referat



Das chemische Gleichgewicht

Das chemische Gleichgewicht stellt sich bei allen chemischen umkehrbaren Reaktionen in geschlossenen Reaktionsgefäßen ein.

Merkmale:
Geschwindigkeit von Hin- und Rückreaktion sind gleich VHN = VRÜCK
Dynamisches Gleichgewicht
Konzentration der Ausgangsstoffe und die Konzentration der Reaktionsprodukte ändern sich nicht mehr Delta C = 0
Das chem. Gleichgewicht ist von beiden Seiten einstellbar

Abhängigkeit des chemischen Gleichgewichts

1. Temperaturabhängigkeit:


Temperaturerniedrigung begünstigt exotherme Reaktion
Ausgangsstoffe -------------------------> Reaktionsprodukt; Q < 0
Temperaturerhöhung begünstigt endotherme Reaktion

Das chemische Gleichgewicht umkehrbarer Reaktionen ist temperaturabhängig
Temperaturänderungen wirken sich auf die Einstellzeit des chemischen Gleichgewichts und damit auf die Konzentrationsverhältnisse der Ausgangsstoffe und Reaktionsprodukte aus

z.B. 2NO2 ----------------------> N2O4 ; Q = - 57,3 kJ
HR: exotherm
RR: endotherm

NO2 : rotbraun ------à 50 Grad Celsius
N2O4: farblos ------à 10 Grad Celsius

Ergebnis:

Das Gasgemisch färbt sich dunkler, je höher die Temperatur ist. Mit steigender Temperatur nimmt der Anteil an NO2 zu , die endotherme Reaktion (Rückreaktion) wird begünstigt
Die Abkühlung, Aufhebung, Volumenanteile an N2O4 nehmen zu, exotherme Reaktion ( Hinreaktion) wird begünstigt


2.) Welchen Einfluss haben Katalysatoren auf das chemische Gleichgewicht?

Katalysatoren verkürzt die Einstellzeit der chemischen Reaktion, ohne das chemische Gleichgewicht hat zu beeinflussen
Einstellzeit: Zeit vom Beginn der umkehrbaren Reaktion bis zum Einstellen des chemischen Gleichgewichts


3.) Einfluss der Konzentration auf das chemische Gleichgewicht:

Konzentrationserhöhung eines Ausgangsstoffes fördert die Reaktion zur Umsetzung des Stoffes.

Konzentrationserniedrigung eins Stoffes fördert die Reaktion zur Nachbildung des Stoffes:

z.B. Überschuss - H20 + CO ---> CO2 + H2 - Entzug <----


4.) Beeinflussung des chemischen Gleichgewichts durch Druckveränderung:

Ist nur für chemische Reaktionen gültig, bei denen Gase beteiligt sind und eine Volumenveränderung der Gase zwischen Ausgangsstoffen und Endprodukten vorliegt
Druckerhöhung: fördert die Reaktion, die unter Zunahme des Volumens verläuft
Druckerniedrigung: fördert die Reaktion, die unter Zunahme des Volumens verläuft.

Ein möglichst hoher Druck wirkt sich auf Hinreaktion günstig aus, Volumenabnahme.


Dieses Referat wurde eingesandt vom User: **Justine***




Kommentare zum Referat Das chemische Gleichgewicht: