Lerntippsammlung Headergrafik
Linie
Abstandshalter

Suchbegriff:

Das Parlament in Wien - Referat



DAS PARLAMENT
Das Parlamentgebaeude in Wien ist nicht nur Sitz der oesterreichischen
Bundesgesetzgebung,sondern auch ein herausragendes Beispiel der so genannten Ringstrassenarchitektur des 19.Jahrhunderts. Theophil Hansen (Architekt: 1813 1891) entwarf dieses Gebaeude. Damals herrschte Franz Josef I., der mit 18 Jahren zum Koenig gekroent wurde. Er gab den Auftrag zum Bau des Parlaments.
Am 2.September 1874 wurde der erste Ziegelstein fuer das Parlament gelegt und am 4. Dezember 1883 die erste Sitzung abgehalten.
Die Statue, die sich vor dem Parlament befindet heisst Pallas Athene.
40% vom Parlament wurde am Ende des zweiten Weltkrieges (1945) durch 3 Bombentreffer zerstoert. Die Saeulenhalle wurde nicht verschont.
Es kommt auch zur vollkommenden Zerstoerung des Herrehauses und einen Teil des Sitzungssaales vom Nationalrat.
Zahlen rund um das Parlament:
Das Parlament hat rund 1 600 Raeume, 6 000 Stuehle und 910 Fester.
Schon auf dem Dach allein befinden sich 80 Statuen. Die 450 Uhren und die 182 Toiletten sind genauso wichtig wie der 1 000 Meter lange roter Teppich. Kosten fuer die Errichtung liegt ca. bei 24 Millionen Goldkronen (~200 Millionen Euro). Der Stromverbrauch ist auch sehr hoch. Das Parlament hat am Tag einen Stromverbrauch wie der von einem Einfamilienhauses in 7 Monaten. Im Jahr verbraucht das Parlament 2 000 Gluehlampen. Die Sicherheitswarte muessen sehr fleissig sein, denn das Parlament ist sehr gross. Fuer einen Sicherheitsrundgang braucht man 4 bis 5 Stunden, in der man eine Laenge von 13 km zuruecklegen sollte.
Die Saeulenhalle:
Diese Halle ist ca. so gross wie ein halbes Fussballfeld. Hier sollten die Abgeordneten mit den Mitgliedern des Herrenhauses zumsammenkommen.
In der Saeulenhalle befinden sich 24 Saeulen, die fast 10 m hoch sind. Jede Saeule besteht aus einem einzigen Marmorblock und wiegt 16 Tonnen.
Das sind verglichen 3 Elefante oder 16 Autos.
Fuer den Transport einer Saeule von Adneter Steinbruch (Salzburg) nach Wien waren 32 Pferde 21 Tage unterwegs. Mit Hilfe eines Flaschenzugs wurden die Saeulen im Parlament aufgestellt.
Sitzungssaal des Bundesrates:
Urspruenglich diente dieser Raum den Mitgliedern des Herrenhauses als
Versammlungsort und Vorzimmer zu ihrem gegenueberliegendem Sitzungssaal, Sitzungssaal des Nationalrates. Erst seit 1920 ist dieser Raum der Sitzungssaal des Bundesrates.



Kommentare zum Referat Das Parlament in Wien: