Suchbegriff:

Das Gehirn - Referat



Bau des Gehirns
Das Gehirn ist das Schalt- und Steuerzentrum , ohne das das Leben nicht
möglich ist. Gehirn eines Erwachsenen wiegt etwa 1300 bis 1600 g.
Dabei spielt das Körpergewicht eine gewisse Rolle.Bei großen Menschen
wiegt das Gehirn mehr als bei kleinen Menschen.Allerdings bestehen zwischen
dem Hirngewicht eines Individuums und seiner Intelligenz kein Zusammnhang.
Das Gehirn ist von mehreren schützenden Hüllen umgeben: Außen liegt die
Kopfhaut mit den Haaren.Darunter befindet sich der harte Schädelknochen,der
das Gehirn wie ein Panzer umgibt.Danach folgt die harte Hirnhaut,die wichtige
Blutgefäße enthält.Als Nächste kommt die Spinnwebshaut/mittlere/(Arachnoidea)
mit der Gehirnflüssigkeit.Sie dient zur Stoßdämpfung. Unmittelbar auf dem
Gehirn liegt die weiche Hirnhaut.
Großhirn - Kleinhirn
Das Gehirn selbst gliedert sich in verschiedene Teile mit unterschiedlichen
Aufgaben. Das Großhirn macht etwa 80% der Gehirnmasse aus.Es ist durch
eine Längsfurche in zwei Hälften geteilt, die jedoch durch den Balken
miteinander verbunden sind. Hier haben unsere bewussten Erlebnisse und
geistigen Fähigkeiten ihren Sitz. Die Oberfläche des Gehirns, die Hirnrinde
ist durch viele Faltungen stark vergrößert. Sie besteht aus grauer
Substanz, die von den Zellkörpern der Nervenzellen gebildet wird.Darunter
liegt die weiße Substanz.Diese besteht hauptsächlich aus Nervenfaser, die
die Nervenzellen untereinander verbinden.Auch der Balken besteht aus
Nervenfasern.
Im Hinterkopf befindet sich das Kleinhirn. Seine Oberfläche ist fein
gefurcht. Auf Befehl des Großhirns steuert es alle bewusste und unbewusste
Bewegungen. So hält es beispielsweise den Körper stets im Gleichgewicht.
Es ist auch dafür verantwortlich, dass einmal gelernte Bewegungsabläufe wie
etwa das Radfahren später unbewusst durchgeführt werden können.

Direkt unter dem Großhirn befindet sich das Stammhirn. Es besteht aus
Zwischenhirn, Mittelhirn und Verlängertem Mark. Im Stammhirn wird die
Tätigkeit der Organe gesteuert.Vom Verlängerten Mark werden
Herzschlag, Blutdruck und die Atmung überwacht.Im Atemzentrum
wird beispielsweise ständig kontrolliert, ob sich im Blut noch genügend
Sauerstoff befindet. Vom Verlängertem Mark gehen auch die unwillkürlichen
Befehle für das Schlucken, Niesen oder Husten aus. Im Zwischenhirn
werden die Informationen der Sinnesorgane bewertet und dann als Gefühle
an das Großhirn weitergegeben. Hier entstehen auch die Gefühle wie Hunger,
Freude oder Angst. Am Rand des Zwischenhirns sitzen zwei wichtige
Hormondrüsen, die Hirnanhangsdrüse und die Zirbeldrüse.

Hirnhöhlen
Im Inneren des Gehirns befindet sich ein Hohlraumsystem (Ventrikelsystem),
das Verbindung zum Rückenmarkskanal hat. Die im Gehirnsbereich
befindlichen sogenannten Seitenventrikel enthalten ein Adergeflecht,das das
Gehirn-Rückenmark-Wasser (Liquor cerebrospinalis) absondert.

Bedeutsam sind auch die zahlreichen feinen Blutgefäße (Kapillaren) des Gehirns.
Die Zellen, welche die Kapillaren auskleiden (Endothelzellen) und die sie
umgebenden Gliazellen bilden eine funktionielle Einheit.Man nennt sie
Blut-Hirn-Schranke. Diese Schranke lässt nur wenige, meist fettliebende
(lipophile) Stoffe passieren und unterliegt in ihrer Durchlässigkeit der aktiven
Kontrolle der betroffenen Zellen. Auf diese Weise können viele Medikamente,
Gifte, Viren und Bakterien gar nicht erst in das Gehirn gelangen.
Dieses Referat wurde eingesandt vom User: mausal_016



Kommentare zum Referat Das Gehirn: