Suchbegriff:

Columbia - Referat



Vortrag: Columbia
Gliederung:
1. Landung eines Space Shuttles
2. „Landeflug“ der Columbia bis zu den letzten Minuten
3. Die letzten Minuten der Columbia
4. Absturzbahn ®Folie
5. Quellen

1. Landung eines Space Shuttles

Verlauf einer „normalen“ Landung eines Shuttles:
- Heck in Flugrichtung gedreht
- Bremstriebwerke werden gezündet
- nun befindet sich Orbiter im freien Fall zur Erde

- nach 45 Min und einer Höhe von etwa 140 km mit einer Geschw. von Mach 25 taucht es in Erdatmosphäre ein
- Hitzeschutzkacheln voll in Betrieb (ohne Kacheln ® sofortiges verglühen)
® müssen Hitze von über 1500°C aushalten
® Innentemp. konstant 20°C
- ca. 15 Min dauert feurige Umklammung in der Space Shuttle zu glühen beginnt
- durch hohe Reibung Raumfähre abgebremst (nützlich für Landung)
- während Flug durch Atmosphäre Raumfähre keinen Kontakt zur Erde
- Höhe 25 km, noch Mach 2,5

2. Der Landeflug der Columbia bis zu den Letzten Minuten

Zeitpunkt(MEZ) Position / Höhe / Geschwindigkeit / Vorkommnis
14.09 Uhr - „GO“ für Wiedereintritt
14.15 Uhr - Zündung der Bremsraketen zum Verlassen d. Erdumlaufbahn, befinden sich in einer Höhe von 283 km über Indik
14.23 Uhr - Heck voraus (Köpfe nach unten) für Wiedereintritt ® Köpfe nach oben, Nase 40° angehoben, Hitzeschutzkacheln am Bauch Raumfähre schützt den feurigen Sturz durch Erdatmosphäre
14.32 Uhr - verbleibende APU’s werden gezündet (werden nur während Start- & Landephasen aktiviert)
14.42 Uhr - fliegt 145 km über den Pazifik
14.44 Uhr - trifft auf äußere Schichten d. Erdatmosphäre mit einer Geschw. von Mach 25® Wiedereintritt beginnt- Periode als „Entry interface“ bezeichnet
14.49 Uhr - beginnt erste Reihe v. Kurven zum Abbau d. Geschw. zufliegen – baut Energie ab; erste Kurve nach rechts
14.51 Uhr - ist sie in einer Höhe von 76 km und einer Geschwindiggkeit von ≈ Mach 22
Die letzten Minuten der Columbia beginnen!!!


3. Die letzten Minuten der Columbia

- alle Zeitangaben in MEZ (+6 Std. EST)
- alle auftretenden Defekte befinden sich am linken Hauptfahrwerk, Tragfläche bzw. Heckflügel
- beginne beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre

Uhrzeit Ereignis
14:52,00 - Sensoren auf go, keine Hinweise auf Anomalie, noch 1400 Meilen bis zum KSC entfernt
14:52,20 - innerhalb von 28 Sekunden melden 3 Temperaturmesser eine Erwärmung- ersten beiden Sensoren in Bremsleitung & steigen um 2°C/Min- der 3. liegt im Schacht steigt um 5°C/Min
14:52,59 - im Zeitraum von 35 Sekunden fallen 5 Temperaturfühler aus - 3. befinden sich im inneren Elevon 1
in Außenhaut - an Unterseite d. Tragfläche,2. liegt im Antrieb & 3. im Hydrauliksystem- 4. Hydrauliksystem äußerer Elevon- 5. Hydrauliksystem
14:54,13 - die nächsten 47 Sekunden gibt es weitere Meldungen von steigenden Temperaturen- 1. 6°C/Min Fahrschacht- 2. 6°C/Min Bordwand oberhalb Tragfläche- 3. 7°C/Min Hauptbein- 4. 4°C/Min Verriegelungsstrebe- 5. 5°C/Min ???
14:55,35 - 1. von 3 Luftdruckmesser fällt im äußeren Rad aus
14:56,10 - fallen 2 Temperaturmesser an der Ober- und Unterseite der Tragfläche weg
14:57,54 - gibt es Alarm von einem Temperaturmesser, der einen Temperaturanstieg von 14°C/Min meldet
14:58,33 - im Zeitraum von 14:58,33 bis 14:58,39 versagen die restlichen Luftdruckmesser, sie befinden sich im äußeren und inneren Reifen- der 2. des äußeren & 1. Luftdruckmesser des inneren entfallen gleichzeitig- 2 Sekunden später fällt der 2. im inneren Reifen aus- 4 Sekunden später fallen die letzten beiden zeitgleich weg- daraus folgt, dass alle 6 Luftdruckmesser tot
14:59,22 Bricht der Kontakt ab
15:00:23 Uhr COLUMBIA bricht auseinander


4. Absturzbahn der Columbia

Zeitpunkt(MEZ) Position Höhe Geschwindigkeit
14:52 Uhr
14:53 Uhr Kalifornien 66 km Mach 21
14:54 Uhr Ostkalifornien 63,6 km Mach 20
14:55 Uhr Nevada
14:57 Uhr Arizona
14:58 Uhr Neu Mexiko 62,7 km Mach 19
14:59 Uhr Westtexas
14:59:32 Uhr Osttexas 62,1 km Mach 18
15:00:23 Uhr Osttexas

5. Quellen

- Internet
www.raumfahrer.net/raumfahrt/columbia/homa
www.space-science-journal.de/Shuttle/STS-107
www.blue-cosmos.de/shuttle/columbia

Elevon ®bewegliches Luftruder an der Hinterkante der Tragfläche
٭ bis zu diesem Zeitpunkt 3 scheinbar nicht zusammenhängende Vorgänge:
1. steigende Temp. an 4 Messpunkten im Fahrwerkschacht
2. Ausfall von 4 Temp.-sensoren im hydraulischen Antrieb für beide Elevons
3. Ausfall Temp.-messer in Außenhaut an Hinterkante

[ Dittemore: „Ob das von Bedeutung ist oder nicht, wissen wir nicht.“

* Dittemore: „Keine Berichte von der Besatzung, keine Berichte von unseren Flight Controllern. Alles
funktioniert einwandfrei in allen Systemen.“


Dieses Referat wurde eingesandt vom User: ami17



Kommentare zum Referat Columbia: