Suchbegriff:

Chemische Reaktionen in unserem Körper - Referat



Chemische Reaktionen in unserem Körper



Wie können überhaupt chemische Reaktionen entstehen?

Chemische Reaktionen können entstehen, indem man unserem Körper Sauerstoff und Nahrung, wie Obst, Gemüse, Salat und Wasser zufügt.
Diese Nahrung sollte Mineralstoffe, Vitamine, Enzyme und Spurenelemente enthalten, so dass unsere Zellen versorgt werden können.
Um unsere Vitalität, Gesundheit und Schönheit zu erhalten, ist es wichtig ständig unsere Zellen mit Nährstoff zu versorgen, da sich unsere Zellen alle 3-4 Monate erneuern.

Unser Körper besteht aus Billionen von Zellen und jede einzelne Zelle ist wie ein kleines Kraftwerk. Jede Zelle braucht Nährstoffzufuhr, um richtig funktionieren zu können und das der Abtransport von Zellmüll gewährleistet werden kann.
Das fängt bei der Fettverbrennung an im Körper an. Das die chemische Reaktion Fettverbrennung im Körper funktioniert, brauchen die Zellen Coenzym Q10 und Carnitin.


Coenzym Q10?
Q1-Q10 sind in allen pflanzlichen und tierischen Nahrungsmitteln enthalten. Q10 kann aber auch vom Körper durch eine chemisch Umwandlung in der Leber durch Q6-Q9 summiert werden. Sobald aber die körpereigen Chemie nicht mehr richtig arbeitet und die Nahrung denaturiert(=>Veränderung der Nahrung durch Erhitzung) ist, leiden manche Menschen, insbesondere ältere, unter einem Q10 Mangel.

Carnitin?
Carnitin wird durch eine chemischen Vorgang im Körper gebildet.
Lysin ist das Ausgangsprodukt für die körpereigene Produktion von Carnitin.



Das aufgenommene Fett kommt ohne die Hilfe von Coenzym Q10 und Carnitin nicht in die Zelle: => mit Folie erklären


Erklärung an einem Alltagsbeispiel:
Man füllt einen Kachelofen mit Holz, Papier, usw...
Dann zündet man mit einem Streichholz das Papier (Auslöser/=> Reaktionskette) an.
Durch die Verbrennung entsteht Energie=Wärme und es entsteht nach der Verbrennung ein Endprodukt = die Asche.
Ist zu viel Asche im Kachelofen muss sie entleert werden, sonst kann keine Verbrennung mehr stattfinden. Diese chemisch Reaktion findet genauso in unseren Zellen statt.

Energie kann genauso durch die Verbrennung von Kohlenhydraten entstehen.
Es entsteht jedoch bloß die Hälfte Energie, im Gegensatz zu der Fettverbrennung,
was dem Herzmuskel schadet, da der 90% seiner Energie aus der Fettverbrennung braucht.
( 1g Kohlenhydrat = 4kcal Energie / 1g Fett = 9kcal Energie)

Enzyme
= kompliziert aufgebaute Eiweißkörper, die auch in sehr kleinen Mengen chemische Reaktionen herbeiführen, beeinflussen oder die Geschwindigkeit einer Reaktion verändern. Sie bewirken als Katalysatoren chemische Vorgänge, die sonst gar nicht oder nur anderen Umständen (höher Temperatur) stattfinden können.


Der Weg der Nahrung durch den Körper:

=> Folie „Mensch“

Chemische Reaktionen beginnen im Mund, durch das normalerweise 15-30 mal Kauen, werden Enzyme wie Amylasen freigesetzt, um die Nahrung zu zersetzten.
Zum Beispiel werden die Stärkemoleküle (Kohlenhydraten) zu Zuckermoleküle aufspaltet, damit sie für den Körper aufnahmefähig werden.
Weitere Reaktionen finden im Magen mit der Magensäure statt. Magensäure zersetzt mit weiteren Enzymen wie Pepsin die Nahrungsstücke.
Je nach Größe der Nahrungsstücke und Nahrungsmittel braucht man mehr oder weniger Magensäure. Fleisch zum Beispiel bleibt 7 Stunden länger im Magen als Gemüse
=> längerer chemischer Prozess.

Als nächstes gelangt der Nahrungsbrei in den Zwölffingerdarm,
im Zwölffingerdarm kommen von der Gallenblase die Enzyme wie Lipasen für die Aufspaltung der Nahrungsfette in Glycerin und Fettsäuren.
Genauso kommen von der Bauchspeicheldrüse Enzyme wie Trypsin für die
Verdauung von eiweißreichen Speisen.

Genauso benötigen die Billionen Körperzellen Brennstoff, um die „Heizung“ aufrecht zu erhalten, somit fordert jede einzelne Zelle Glucose an.
Glucose wird aus
dem Blut aufgenommen und in den Zellen verbrannt.
Die Zelle gewinnt aus dieser Verbrennung ATP (Adenosintriphosphat, ein energiereiches Molekül). Jetzt erst kann die Zelle ihre weiteren chemischen Reaktionen ausführen.
Damit Glucose aus dem Blut überhaupt in die Zellen gelangen kann, muss sie die Zellmembran passieren. Und dass ist nur möglich, wenn genügend Isolin vorhanden ist,
was in der Bauchspeicheldrüse produziert wird.

Eine weitere chemische Reaktion findet in dem Dünndarm satt.
Durch unsere falsche Ernährung sterben gute Darmbakterien ab und schlechte
Darmbakterien überwiegen. Dadurch entsteht ein Gärungsprozesse,
was Toxine (Gifte) und Fäulnissprozesse in Gang setzt.
Somit wird die Dünndarmschleimhaut durchlässig und dann ist der Weg frei für weitere chemische Reaktionen, die Krankheiten auslösen können.


Da unser Körper nährstoff - und sauerstoffreiches Blut benötigt,
um seinen Aufgaben gerecht zu werden, benötigt er Anthocyane, sie bewirken,
dass das Blut verstärkt Sauerstoff aufnehmen kann,
der zur Gewinnung von Energie durch Fettverbrennung benötigt wird.
Genauso braucht das Blut Gamma-Linolen-Säure (=Omega 6 Fettsäuren).
Durch die Omega 3 und die Omega 3 Fettsäuren wird die Qualität der Blutfette positiv beeinflusst, doch gerade die Fette werden oftmals Opfer der freien Radikalen (= aggressive Sauerstoffteilchen, die die Zellen schädigen können).



=> Folie „freie Radikalen“

1 Ozonmolekül besteht aus 3 Atome Sauerstoff
1 Sauerstoffmolekül besteht aus 2 Atome Sauerstoff

Die normal chemische Reaktion bei frei Radikalen ist, das sich die Atome
immer paarweise anlagern, fehlt dem 3. Atom des Ozonmoleküls ein Partner,
besorgt es sich einer, indem es dem nächstgelegenen Sauerstoffmolekül ein Teil entreißt- wodurch wieder ein einzelnes Atom zurückbleibt, das wiederum ein Partner braucht usw.

Diese Kettenreaktion kommt bei der Energiegewinnung dann vor,
wenn Fett und Sauerstoff aufeinander stoßen. Das ist ein natürlicher Teil des
Stoffwechsels und der Körper ist darauf vorbereitet. Aber durch Stress, Nikotin, Alkohol, Umweltgifte und Bewegungsmangel wird dieser Vorgang vervielfältigt. Dies wird dann als körperfremde Oxydation oder oxydativer Stress bezeichnet.

Außerhalb des Köper ist Oxydation leicht erkennbar. Z. B. Verrosten von Eisen, Ranzigwerden von Butter (=>chemische Reaktionen).
Veränderungen am Körper durch Oxydation erkennt man an altersbedingten Pigmentflecken auf der Haut oder auch der Bildung von Fältchen.
Gegen diesen Prozess braucht man die Antioxydantien wie Vitamin C, Vitamin E oder Betacarotin, die wir mit der Nahrung zuführen müssen.
Genauso wie die Scavenger-Substanzen, zu ihnen gehören die Spurenelemente
(Selen, Chrom, Kupfer, Mangan, Zink). Vitamine sind vor allem Bindeglieder zwischen biochemischen Reaktionen im Körper. Es gibt kaum eine Reaktion bei der nicht ein oder mehrere Vitamine mitwirken. Als Q-Enzyme bewirken sie die Arbeit der Enzyme beim Umbau der Nahrungsstoffe.


FAZIT:

Es ist wichtig sich jeden Tag vitamin -und enzymreich zu ernähren, damit die chemischen Reaktionen stattfinden können und um sich somit vor Krankheiten zu schützen.

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: Lady05




Kommentare zum Referat Chemische Reaktionen in unserem Körper: