Suchbegriff:

Belgien - 3.Version - Referat



Regierungsform



Belgien ist eine konstitutionelle Monarchie, dass heißt das die eigentliche Macht vom Parlament unter Leitung des Premierministers Guy Verhofstadt ausgeht und der König Albert II. nur Repräsentant des Staates ist.
Nach 1993 wurden den Kommunen und Regionalregierungen weitgehende Rechte übertragen. Der Senat übergab den größten Teil seiner Vollmachten dem Abgeordnetenhaus und der König verlor die Macht, das Parlament aufzulösen.
Unterhalb der Zentralregierung entstanden 4 neue Verwaltungsebenen. Den Sprachgemeinschaften folgend, wurden eine flämische, wallonische, in Brüssel eine deutschsprachige sowie weitere regionale Verwaltungsebenen eingerichtet. Außerdem wurden in den 10 Provinzen Provinzialverwaltungen und auf Kommunalebene Kommunalverwaltungen geschaffen.



Bevölkerung


In Belgien existieren 3 offizielle Landessprachen, neben dem Niederländisch und dem Französisch wird regional auch Deutsch gesprochen. Die Sprachgrenze durchzieht das Land in Ostwestrichtung. Brüssel ist zweisprachig.
87% der Bevölkerung leben in Städten. 60% der Gesamtbevölkerung leben in der Region Brüssel.
Belgien ist überwiegend katholisch. Die Lebenserwartung ist mit 73,7 Jahren bei den Männern und mit 80,44 Jahren bei den Frauen fast gleich der in Deutschland. In Belgien ist Lehrpflicht ab dem 6. bis zum 18. Lebensjahr, insgesamt also 12 Jahre.
1999 betrug die Bevölkerungsdichte 314 Einwohner pro km².







Wirtschaft



Die hochentwickelte Landwirtschaft bringt reiche Erträge an Weizen, Kartoffeln, Zuckerrüben, Flachs, Gemüse und Obst. Die Viehzucht wurde durch die Brabanter Pferde berühmt. In den Ardennen herrschen Forstwirtschaft, Schafzucht und der Anbau von Hafer und Gerste vor. Im Kohlenrevier an Maas und Sambre entwickelte sich eines der größten Zentren der Schwer-, Metall-, Glas- und chemischen Industrie in Europa. Flandern ist durch die Leinen- und Baumwollindustrie berühmt, Brabant durch Spitzen und Wollstoffe. Das Eisenbahnnetz ist das dichteste der Erde. Brüssel International und Oostende sind die Hauptflughäfen. Der wichtigste Seehafen ist Antwerpen.
Fast die Hälfte des belgischen Exportes kommt aus der Verarbeitenden Industrie. Die meisten Rohstoffe müssen importiert werden.
Die Schwerindustrie gruppiert sich um die Kohlevorkommen in den Flusstälern der Sambre, der Maas sowie der nördlichen Gent.
Die Stahlindustrie zählt zu den wichtigsten Exportzweigen und hängt von den Erz- und Kohleimporten ab. Die Spitzenklöppelei nahm einen neuen Aufschwung und Brügge ist als europäisches Zentrum der Spitzenherstellung wieder auferstanden.

Währung: 1Belgische Franc (bfr) = 100 Centimes (c)

Ressourcen: Agrarerzeugnisse; Export von Produkten, die aus importierten Rohstoffen hergestellt werden

Bruttosozialprodukt: (pro Kopf 1993) $ 21650
/>
Bruttoinlandsprodukt: (1993) $210,576 Mrd.







Europäische Institutionen und Bedeutung innerhalb der Europäischen Union




In Brüssel befinden sich Zahlreiche Europäische Institutionen.
Brüssel ist neben Luxemburg die wichtigste Stadt der Europäischen Union (EU). Sie ist das Zentrum der EU und aufgrund der vielen Institutionen befinden sich das ganze Jahr über viele Politiker dort.

Das Europäische Parlament

Das Europäische Parlament wird alle fünf Jahre in allgemeinen und direkten Wahlen gewählt. Es ist die demokratische Vertretung von 374 Millionen europäischen Bürgern. Die in den Mitgliedstaaten bestehenden großen politischen Tendenzen spiegeln sich in den politischen Fraktionen auf Ebene des Europäischen Parlaments wider.



Der Ausschüsse

In 17 Ausschüssen bereiten die Abgeordneten die Arbeiten des Plenums vor.
Zum Beispiel: -Haushaltsausschuss
-Ausschuss für Wirtschaft und Währung
-Ausschuss für Recht und Binnenmarkt
-Ausschuss für die Rechte der Frau
-Petitionsausschuss


Die Europäische Kommission

Die Europäische Kommission vertritt das Allgemeininteresse der Union. Der Präsident und die Mitglieder der Kommission werden von den Mitgliedstaaten mit der Zustimmung des Europäischen Parlaments ernannt.



Der Rat der Europäischen Union

Der Rat ist das wichtigste Entscheidungsorgan der Europäischen Union. Er besteht aus Vertretern der Mitgliedstaaten auf Ministerebene, die regelmäßig zusammentreten.

Je nach den auf der Tagesordnung stehenden Fragen ändert sich die Zusammensetzung des Rats: auswärtige Angelegenheiten, Finanzen, Ausbildung, Telekommunikation ...


Administrative Gliederung

Belgien ist in Provinzen gegliedert:

- Antwerpen: 2.867 km²
- Flämisch-Brabant: 2.106 km²
- Hennegau: 3.786 km²
- Limburg: 2.422 km²
- Lüttich: 3.862 km²
- Luxemburg: 4.440 km²
- Namur:3.666 km²
- Ostflandern: 2.982 km² Antwerpen: 2.867 km²
- Wallonisch-Brabant:1.091 km²
- Westflandern: 3.144 km²





Kommentare zum Referat Belgien - 3.Version: