Suchbegriff:

Barry Flanagan - Referat



"Large Mirror Nijinski" von Barry Flanagan

Die mir vorliegende Skulptur „Large Mirror Nijinski“ wurde im Jahre 1992 vom Bildhauer Barry Flanagan in Großbritannien angefertigt, ist 309,2 x 226 x 91,4 cm groß, aus Bronze und befindet sich derzeit im Skulpturenpark in Köln.

Auf den ersten Blick wirkt die Skulptur, welche in Wirklichkeit zwei Skulpturen sind, sehr kalt und angsteinflössend, aufgrund der überdimensional abgebildeten Hasen.
Auf den zweiten Blick sieht man, dass diese „zwei Skulpturen“ zu tanzen scheinen und deswegen wirken sie eher amüsant und verspielt, als angsteinflössend.

Diese zwei Skulpturen stehen jeweils auf einem Sockel und gegenüber voneinander. Die eine „Hasenskulptur“ hat ihre rechte Unterpfote angewinkelt in der Luft stehen und eine Art Ball auf ihren Zehen und steht mit der linken Unterpfote auf Zehenspitzen auf dem Sockel. Die rechte Oberpfote der Hasenskulptur steht in einer Art Kampfhaltung, während die linke Oberpfote angespannt vom Körper weg gestreckt ist. Die gegenüberstehende Hasenskulptur hat die gleiche Gestik wie die andere und unterscheidet sich nur in der Hinsicht, dass sie diese Gestiken mit den jeweils anderen Körperteilen zeigt und auf den Zehenspitzen keinen Ball trägt.

Im Verhältnis zu ihrem Umfeld, stechen sie aus diesem heraus. Der Ort in dem sie sich befinden ist kalt und ernst. Diese „spielenden- und überdimensionalen Hasen, lösen dieses Gitter dieser Kälte und des Ernstes. Sie lassen die Umgebung harmonischer und lustiger erscheinen, wie zwei spielende Hasen auf einem Friedhof für etwas Komik, neben der Trauer sorgen würden. Aufgrund ihrer Überdimensionalität, wirkt die Masse dieser beiden Skulpturen im Verhältnis zu ihrem Umraum ironisch und sorgt nochmals für Komik,denn wie jeder weiß, sind normale Hasen in der Natur nicht so groß.
Der Titel dieser Skulpturen „Large Mirror Nijinski“, heißt in deutscher Sprache „Großer Spiegel Nijinski“ und enthält den Namen Nijinski.

Wazlaw Fomitsch Nischinski war ein polnischstämmiger, russischer Balletttänzer und Choreograph, welcher am 17. Dezember 1889 in Kiew geboren wurde und am 8. April 1950 in London starb. Er erlitt im Jahre 1919 einen Nervenzusammenbruch und wurde in der folge mit Schizophrenie diagnostiziert. Seine bis dahin erfolgreiche Karriere war beendet, denn er verbrachte den Rest seines Lebens in verschiedenen Psychiatrischen Kliniken und Pflegeheimen.

Barry Flanagen beschäftigte sich Jahrelang
mit den Hasen und verwendete sie in vielen seiner Skulpturen, wobei der genaue Grund für diese Auseinandersetzung mit den Hasen unbekannt ist.

Die Skulpturen „Large Mirror Nijinski“, könnten ein Versuch gewesen sein, Nijinskis Person darzustellen. Die eine Skulptur scheint das Spiegelbild der anderen zu sein, weil alles, außer der Ball auf der Pfote der einen Skulptur gleich ist. Dies könnte auf die Schizophrenie des Balletttänzers Nijinski andeuten. Einerseits die Person Nijinskis und andererseits die Person Nijinskis, in die er aufgrund seiner Krankheit hineinschlüpfte. Deswegen kann es sein, dass Flanagan die eine Skulptur mit dem Ball angefertigt hat. Sie sind gleich, bis auf dieses kleine detail. Genauso wie Nijinski äußerlich die gleiche Person war und innerlich in verschiedene Rollen schlüpfte. Die tänzerischen und kämpferischen Gestiken der Hasen, könnten auf Nijinskis Karriere als Balletttänzer und Choreograph, sowie seinen Kampf mit der Krankheit „Schizophrenie“ andeuten.

Man kann vieles in diese „Skulpturen“ hineindeuten, jedoch einen genauen Grund für die Anfertigung dieser Skulpturen nicht erfahren. Jedoch kann man sagen, dass Barry Flanagan durch diese Skulpturen versucht hat, Nijinski, ob durch Ironie oder Komik, zu verewigen.



Dieses Referat wurde eingesandt vom User: Maria777




Kommentare zum Referat Barry Flanagan: