Suchbegriff:

Barock - 4.Version - Referat



Barock

Farbgebung: In der Stilepoche Barock wurde meist roter, gelber oder auch grüner Sandstein eingesetzt.

Zeitraum: Die Stilepoche Barock ist zwischen dem 17. und 18. Jahrhundert aufgetreten .

Bauweise: Die barocken Bauwerke sind durch ihre stark geschwungenen Formen gekennzeichnet.
Die Außenfassaden und Innenwände wurden mit reichen Stuckverziehrungen und Malereien versehen worden.

Rahmenbedingungen: Historisch fällt die Stilepoche Barock in die Zeit des politschen Machtkampfes der europäischen Staaten. Fast zu Beginn steht der Dreißigjährige Krieg (1618-1648) und das Ende der Stilepoche nahm in der Zeit der französischen Revolution (1789)

Schriftarten: Die Druckschrift wurde im 17. Jahrhundert in Antiqua geschrieben.Für die Schreibschrift wurde bereits während der Renaissance bekannte Cancellaresca als Ausgangspunkt zur Weiterentwicklung gewählt.Es entsteht zunächst die Bastarda , woraus sich später im 18. Jahrhundert die Englische Schreibschrift entwickelte.Sie ist die Vorstufe von der heutigen Schreibschrift .

Gestaltungstechniken: Sowohl in der Malerei als auch in der Architektur wird die Licht- und Schattenwirkung bewusst genutzt. Barocke Gemälde haben meistens einen dunklen Hintergrund. Das Licht ist auf die Gegenstände in der Bildmitte gerichtet.

Leitidee: Barockkunst ist höfische Kunst und die Kunst der Kirchen und Klöster im Zeitalter der Gegenreform.

Ornamentik: In der Stilepoche Barock sind Ohrmuschelornamente und Bandelwerke die klaren Erkennungsmerkmale. Fruchtgehänge, Füllhörner und Fratzen sind weiter Schmuckelemente .

Materialien: Das Material die für die Bauten im barocken Stil gebraucht wurden sind großteils Mamor und Ziegelsteine gewesen. Eingefärbter Putz mit unterschiedlichen Strukturen wurden zum verstärken der Bauten teilweise eingesetzt.

Begriffserklärung: Der Begriff „Barock“ entstammt der Portugiesischen Sprache, in der unregelmäßig geformte Perlen als „barocco“, d.h. „schiefrund“ oder „merkwürdig“ bezeichnet wurden. Dieser Begriff wurde im französischen Raum zuerst ausschließlich für Kunstformen gebraucht, die nicht dem herrschenden Geschmack entsprachen. Erst seit 1855 wurde er von Jacob Burckhardt im Cicerone mit positiver Bedeutung benutzt und Ende der 1880er Jahre als wissenschaftliche Zeitbestimmung in den Sprachgebrauch eingeführt.


Dieses Referat wurde eingesandt vom User: Baby.Love




Kommentare zum Referat Barock - 4.Version: