Suchbegriff:

Australien - 10.Version - Referat



Australien ist der flächenmäßig sechstgrößte Staat der Erde. Die Amtssprache ist Englisch. Australien ist 7.692.030 km² groß und wird von ca. 20.572.356 Menschen bewohnt. Die Bevölkerungsdichte beträgt 2,7 Einwohner pro km² und die Währung ist der Australische Dollar. Die Hauptstadt von Australien ist Canberra mit 308.700 Einwohner, andere große Städte sind Sydney, Brisbane, Melbourne, Perth, Darwin und Adelaide. Die Staatsform ist eine Parlamentarische Monarchie. Wichtige Flüsse in Australien sind Murray, Murrumbidgee, Darling und Finke. Kleinere Gebirge wie die MacDonnell Ranges und Inselberge sind in großer Anzahl vorhanden. Bei der Simpsonwüste befindet sich die trockenste Region des Landes. Der höchste Berg und gleichzeitig der einzige aktive Vulkan in Australien ist mit 2.745 m der auf der Insel Heard gelegene Big Ben. Ein Großteil des westlichen und zentralen Landes ist unbewohnbar. Im Outback findet sich Platz für Weidewirtschaft. Dort leben ca. 130 Mio. Schafe und 25 Mio. Rinder.
In Australien gibt es verschiedene Klimazonen. Der Norden ist tropisch, im Süden ist das Klima gemäßigt. Im Sommer, der von November bis April dauert, treten im Norden starke Regenfälle auf. Zusätzlich kommt es zu Wirbelstürmen. Im Winter, Mai bis Oktober, bleibt dagegen der Norden trocken. Die Flora und Fauna in Australien ist sehr groß. Es gibt viele verschiedene und seltene Tiere wie das Känguru, das Schnabeltier, das Emu, das Krokodil, der Koalabär, der Kookaburra und der Kurzschnabeligel. Es gibt über 20 000 verschiedene Pflanzenarten in Australien die nur auf diesem Kontinent zu finden sind. Einen einzigartigen Lebensraum bildet auch das Great Barrier Reef vor der Nordostküste Australiens, das mit einer Länge von 2.012 km das größte Korallenriff der Erde ist. Im Great Barrier Reef befinden sich über 440 verschiedene Korallenarten, mehr als 1500 Fischarten über 14800 andere Tierarten. Australien reagierte auf die Gefährdung von Fauna und Flora schon früh mit dem Einrichten von großflächigen Naturschutzgebieten, wie der Royal-Nationalpark und der Yellowstone-Nationalpark. Die meisten Bewohner Australiens sind Europäer, 7% sind asiatisch und weniger als 2 Prozent sind Aborigines. Die Aborigines sind die Uhreinwohner Australiens. Der Name „Aborigines“ wurde von den europäischen Entdeckern eingeführt. Die Aborigines bestehen aus unterschiedlichen Stämmen mit unterschiedlichen Sprachen. Die Ureinwohner Australiens gehören zum ärmsten Teil der australischen Gesellschaft, haben die schlechteste medizinische Versorgung und müssen am häufigsten Gefängnisstrafen ertragen. Ihre Lebenserwartung liegt im Durchschnitt 20 Jahre unter jener der weißen Bevölkerung und die Kindersterblichkeit ist doppelt so hoch. Die meisten Aborigines leben heute mit einem Kompromiss zwischen ihrem traditionellen und dem westlichen Lebensstil. Etwa die Hälfte der Urbevölkerung lebt in der Nähe von Städten und muss sich deshalb bis zu einem gewissen Grad anpassen. Die Aborigines leben seit mindestens 50.000 bis 60.000 Jahren auf dem Kontinent und gehören damit zu den ältesten Kulturen der Welt.





Kommentare zum Referat Australien - 10.Version: