Suchbegriff:

Asthma Bronchale - Referat



Asthma Bronchale


Was ist Asthma?
Asthma ist eine Krankheit der Bronchen und der oberen Atemwege, entweder durch Allergien
oder schon chronisch bedingt.

Wie äußert sich diese Krankheit?
Letztendlich kann diese Krankheit nur durch einen Lungenfachartzt festgestellt und behandelt werden. Bei einem Asthmakranken Patienten ziehen sich die Bronchen und die oberen Atemwegekrampfhaft zusammen. Normalerweise ist dies eine Schutzfunktion, die allerdings gestört ist. Außerdem kann sich diese Krankheit durch husten und Atemnot bemerkbar machen. Bei Kindern passiert dies meist am Morgen oder in der Nacht.

Wann bekomme ich Ashtma?
Die Krankheit, die durch Allergien, geistigen Stress oder durch Keime wie z.B. Schimmel oder Hausstaubmilben hervorgerufen wird, aüßert sich normalerweise ab dem 4. Lebensjahr.

Was passiert bei einem Asthma-Anfall?
Die äußseren Schleimzellen in den Bronchen produzieren beim Asthma so viel Schleim, dass die verengten Brochen verstopft werden. Diese ziehen sich krampfartig zusammen. Atemnot!

Gibt es Behandlungsmöglichkeiten?
Ja! Durch sogenannte Asthmaspray`s, weitet man die oberen Atemwege und die Bronchen, sodass sie den Schleim verarbeiten können und der Schleim, seiner eigentlichen Schutzfunktion.

Was tuhe ich bei einem Anfall?
In dem meisten Fällen nimmt man das Asthmaspray, sobald man unter Atemnot leidet.
Es wirkt in 3-4 Sekunden. Alle Spray`s wirken bei einem Anfall, jedoch gibt es Spray`s die nur bei Anfällen Benutzt werden dürfen.

Gibt es Heilung?
Ja. Bei Kindern bis zum 13. Lebensjahr wird mit sogenannten Bronchomethyl-Bonbons gearbeitet. Sie zerstören die Enzyme, die dafür verantwortlich sind, zuviel von diesem Schleim zu produzieren.

Folgen von Asthma?
·Allergisches Asthma , wird ohne Behandlung zu einem cronischen Asthma.
·Meist ist der Fass-Torse eine Folge vom cronischem Asthma.
·ohne Behandlung droht bei einem Anfall der Tod.

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: Maiky6000




Kommentare zum Referat Asthma Bronchale: