Suchbegriff:

Art-Rock - Referat



Art-Rock:

Die in den sechziger Jahren erstmals formulierte Sehnsucht der Popmusiker nach intellektueller Anerkennung wurde hier auf die Spitze getrieben: die
Art-Rock-Bands lehnten sich stark an die Lieblingsmusik des Bildungsbürgers an, der sogenannten "ernsten" Musik des 18. und 19. Jahrhunderts (die von einigen Autoren auch als "Bildungsmusik" bezeichnet wird).
Die meisten Bands wurden durch das Beatles-Album „Sgt. Pepper“ inspiriert.
Die zumeist längeren Stücke des Art-Rock waren oft gänzlich durchkomponiert, das heißt ohne improvisatorische Elemente, und von hoher melodischer und harmonischer Komplexität.

Art-Rock-Gruppen spielen häufig mit klassischen Orchestern zusammen, z. B. Deep Purple mit Jon Lords "Concerto for Group and Orchestra" zusammen mit dem Royal Philharmonic Orchestra 1969.

Statt Songs mit Strophen und Refrain wurden melodische Themen vorgestellt, die dann im Laufe des Musikstücks wieder aufgegriffen und bearbeitet wurden. Neu entwickelte Tasteninstrumente, wie der Mini Moog (ein transportabler Synthesizer) oder das Mellotron (ein auf Tonbändern basierendes Instrument zur Imitation von Streichern, Bläsern und Chören) unterstützte diese Musik. Die zumeist von den britischen Insel stammenden Bands glaubten, die Tradition der Opern und Sinfonien fortzuführen und weiterzuentwickeln, weshalb sie auch gerne (wohl zu unrecht) als "progressiv (=fortschrittlich)" bezeichnet wurden.

Wichtige Vertreter dieser Musikrichtung waren die englischen Gruppen Yes, Genesis und Emmerson, Lake & Palmer.

Musikbeispiel: Genesis: Dead Hand System,
Genesis:





Kommentare zum Referat Art-Rock: