Suchbegriff:

Ammoniak - 2.Version - Referat



Ammoniak ist eine chemische Verbindung von Stickstoff und Sauerstoff, dass ein stark stehend riechendes, farbloses, wasserlösliches und giftiges Gas ist, welches erstickend wirkt und zu Tränen reizt. Es ist eines der meist produzierten Chemikalien und Grundstoff für die Produktion aller weiteren Stickstoffverbindungen. Ein großer Teil von Ammoniak wird zu Düngemitteln verarbeitet. Die Hauptproduzenten von Ammoniak sind die Volksrepublik China, Indien, Russland und die vereinigten Staaten. Das bei Raumtemperatur farblose Gas wird unterhalb von -33°C flüssig. Ein wichtiger aus Ammoniak hergestellter Stoff ist Salpetersäure, die wiederum Ausgangsmaterial für eine Vielzahl weiterer Verbindungen ist. Für Pflanzen ist Ammoniak zwar nützlich, für Tiere und Menschen ist Ammoniak aber schädlich, da es z.B. dem Wasser den Sauerstoff entzieht, sterben Fische an Atemnot, als auch an Haut und Nervenschäden, da Fische Ammoniak nicht absorbieren können. Ammoniak wird mit Hilfe des Haber-Bosch-Verfahrens hergestellt (die Formel dazu: 2N2 + 6H2 -> 2NH3)
Natürlich vorkommende Ammoniumverbindungen sind schon seit langer Zeit bekannt. So wurde Ammoniumchlorid (Salmiak) schon in der Antike in Ägypten durch Erhitzen von Kamelmist gewonnen. Beim Erhitzen bildet sich Ammoniak, das durch Reaktion mit Chlorwasserstoff Ammoniumchlorid als weißen Rauch bildet. Sowohl Salmiak als auch Ammoniak leiten sich vom lateinischen sal ammoniacum ab, das wiederum auf den antiken Namen der Oase Siwa (Oase des Ammon oder Amun) zurückgeht. In der Nähe der Oase befanden sich große Salzvorkommen, allerdings handelte es sich dabei wohl um Natriumchlorid und nicht um natürlich vorkommendes Ammoniumchlorid





Kommentare zum Referat Ammoniak - 2.Version: