Suchbegriff:

Alkoholische Getränke - Referat



Wie entsteht Alkohol?
Alkohol entsteht bei der Gärung von Kohlenhydraten. Durch das Destillieren kann die Alkoholkonzentration in den Getränken wesentlich gesteigert werden.


Der Stoffwechsel
Aufnahme: erfolgt über die Mundschleimhaut (5%), den Magen (20%) und den Darm (75%). Wie schnell der Alkohol ins Blut aufgenommen wird, hängt von vielen Faktoren ab. Sie wird beschleunigt durch einen leeren Magen, durch die Wärme des Getränkes und durch die Kohlensäure.
Eine verlangsamte Aufnahme erfolgt bei vollem Magen, bei gleichzeitigem Rauchen und bei Anwesenheit von Milch, Fett und Eiweiß.
Abbau: für ihn ist in erster Linie die Leber verantwortlich. Da unser Körper keine Energiespeicher für Alkohol besitzt, werden Fette die gleichzeitig mit dem Alkohol und über dem Energiebedarf hinaus aufgenommen werden im Fettdepot gespeichert.


Auswirkungen auf dem Körper:
Bei 0,5 Promille wird die Fahrtüchtigkeit verringert
Bei höherem kommt es zu Schwindelgefühl, die Wahrnehmung wird beeinträchtigt und Übelkeit kann auftreten.
Ab 2 Promille treten Erinnerungsverluste auf
Und bei 4 – 5 Promille kann der Tod eintreten.


Die Promilleberechnung
Die Angabe des Alkoholgehaltes erfolgt in Volumprozent.
Für die Umrechnungen in Gramm Alkohol muss die Dichte berücksichtigt werden.
Da Frauen rund 10% mehr Fettgewebe besitzen, ist das Verteilungsvolumen von Alkohol geringer als bei Männern.
Frauen: 0,6 und Männer: 0,7


Erkrankungen durch regelmäßige unerhöhten Konsum
Alkohol in größeren Mengen erhöht Bedarf an vielen lebensnotwenigen Nährstoffen und schädigt fast jedes Organ.
Vor allem Mundhöhle, Speiseröhre, Magen-Darm-Trakt, Leber, Bauchspeicheldrüse und Nervensystem.
Schädigt das Herzkreislauf-System und erhöht das Krebsrisiko besonders wenn geraucht wird.
Kann auch zu sozialen Problemen kommen (Verlust des Arbeitsplatzes, Streitigkeiten mit der Familie/Freunden oder Geldmangel…)




Die Arten:
BIER: wird aus Gerstenmalz, Hopfen, und Wasser durch Vergärung mit Hefe zubereitet.
WEIN: wird durch alkoholische Gärung aus Saft von frischen Weintrauben hergestellt.
In Österreich liegen Weinbaugebieter in Niederösterreich, Wien, Burgenland und
Südlichen Steiermark.
SPIRITUOSEN: Sammelbegriff für alle destillierten Getränke. Sie lassen sich aus jedem
Material brennen, das vergoren werden kann und genügend Zucker enthält.
Alkoholgehalt zwischen 25% und 80%.








Ernährungsphysiologische Bedeutung
Inhaltsstoffe: enthalten neben Alkohol und Zucker kaum nennenswerte Mengen an Nährstoffen. Geringe Alkoholmengen wirken appetitanregend und fördern die Verdauung.
Richtlinien: Aufgrund der negativen Wirkung auf andere Organe werden keine Richtlinien angesprochen, sonder nur Richtwerte

Männer: nicht mehr als 20g pro Tag
Frauen: nicht mehr als 10g pro Tag

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: pezi124




Kommentare zum Referat Alkoholische Getränke: