Suchbegriff:

Aids - 20.Version - Referat



AIDS
Am 1.Dezember 1981 wurde die Krankheit AIDS als eigenständige Krankheit anerkannt. AIDS leitet sich vom englischen ab und steht für "Acquired immuno deficiency syndrome, was zu Deutsch so viel, wie erworbenes Immundefektsyndrom heißt. Vor allem wird HIV durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen, aber auch durch infizierte Blutprodukte, wie z.B unter drogenabhängige getauschte verunreinigte Spritzen. Der einzig reale Schutz vor HIV oder AIDS sind Kondome. Wenn man von AIDS und HIV spricht, bedeuten sie nicht dasselbe. HIV bedeutet, dass das Virus im Blut enthalten ist, was aber nicht bedeuten muss, dass man AIDS-Krank ist. Man spricht erst von AIDS, wenn das Immunsystem so stark geschädigt ist, dass es sich nicht gegen andere Krankheiten wehren kann. Die Symptome ähneln einer einfachen Erkältung, die dann aber bald wieder vergehen. Nur durch genaue Untersuchungen lässt sich das Virus feststellen. Es gibt Tests, die die Krankheit nachweisen können. Dieser Test kann beim Arzt sowie anonym im Krankenhaus durchgeführt werden. Die Krankenkassen und Sozialämter übernehmen die Kosten für medizinische Betreuung der Infizierten. Ebenso gibt es viele Organisationen die sich für Aids-Kranke einsetzen und gegen diese Krankheit kämpfen. Weltweit sind inzwischen über 33 Millionen Menschen infiziert. Schätzungen zu Folge infizieren sich ca. 6.800 Menschen täglich an dem Virus. In Deutschland leben etwa 63.500 Menschen mit HIV. Die Zahl der Todesfälle durch AIDS in Deutschland beträgt im Jahr 2009 ca. 550 Menschen. Am höchsten ist die Gefährdung in Ländern Afrikas, Südamerikas und Südostasiens, wo HIV sowieso schon stark verbreitet ist.

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: Gleek No 1




Kommentare zum Referat Aids - 20.Version: