Suchbegriff:

Advent und Weihnachten in einer multikulturellen Klasse - Referat



Advent und Weihnachten in anderen Ländern

INHALT:
1. Entstehung des Weihnachtsfestes im Christentum
2. Weihnachtsfest im Christentum
3. Weihnachtsfest im Judentum
4. Weihnachtsfest in Skandinavien
5. Weihnachtsfest in Großbritannien und Irland
6. Weihnachtsfest in Frankreich
7. Weihnachtsfest in den Niederlanden
8. Weihnachtsfest in Belgien
9. Weihnachtsfest in Deutschland und in Österreich
10. Weihnachtsfest in Polen, Russland, Tschechien und Slowakei
11. Weihnachtsfest in Italien, Spanien und Portugal



1. Entstehung des Weihnachtsfestes im Christentum
- Christentum gegen Verehrung des Sonnengottes Mithras (- Unbesiegbarkeit des röm. Imperiums) -> Geburtsfest: 25.12.
- Christentum schaffte Gegenfest
- Bediente sich vieler Elemente des Geburtsfestes Mithras
- Seit 330 durch Kaiser Konstantin am 25.12. Feier der Geburt Christi
- In Nord- und Mitteleuropa auch zur Wintersonnenwende Sonnen- und Fruchtbarkeitsfeste
- Deutschsprachiger Raum erst um 813 Geburt Christi allgemeiner kirchlicher Feiertag
- Erst ab 14.Jhdt. staatlicher Feiertag
- Weihnachtsfest zu einem Zeitpunkt, wo alles kalt, weiß, grau und leer ist -> Fest Aussicht, dass es wieder besser wird
- Immergrüne Zweige, getrocknete Früchte erinnern an das Wachstum in der Natur
- Man weiß nicht, wann Jesus geboren wurde
 symbolische Gründe zu der Zeit Weihnachten zu feiern
- anfangs rein kirchliches Fest -> Volksbrauchtum
- durch Reformation Weihnachten am 24.12. und 25.12.
- Weihnachten = besinnliches Fest


2. Weihnachtsfest im Christentum
- im 19.Jhdt. erstes Weihnachtsfest mit:
 Weihnachtsbaum
 Geschenken
 Bescherung
- religiöse Motive immer mehr im Hintergrund
- Kinder Mittelpunkt des Weihnachtsfestes
- Kinder überrascht und beschenkt
- Aber auch bestraft –> nur brave Kinder bringt das Christkind/ der Weihnachtsmann Geschenke

3. Weihnachtsfest im Judentum
- Chanukka – Fest (=Einweihung)
- Erinnerung an Wiederaufnahme des Tempeldienstes (165 v.Chr., nachdem die Griechen das Heiligtum zerstört hatten)
- An 8 Tagen jeweils eine von 8 Kerzen des Chanukkaleuchters angezündet
- Im zerstörten Tempel nur eine Öllampe unbeschädigt -> diese brennt 8 Tage
- 9.Licht = Dienstlicht

4. Weihnachtsfest in Skandinavien (Dänemark, Finnland, Norwegen, Schweden)
- viele Bräuche
- Luciaumzug:
 Lucia bringt Pfefferluchen und Luciengebäck
- Jultom verteilt am 24.12 Geschenke
- Tomte und Nissen (Hauskobolde)
- Julbock
- Hafergarbe für die Vögel
- Schlittenfahrten
- Mandelgave: Reisbrei, in dem eine Mandel steckt -> Der, der die Mandel findet hat Glück im kommenden Jahr. Derjenige bekommt ein Marzipanschwein.
- Es wird am Weihnachtsabend Reisbrei für die Kobolde, die verborgen im Haus wohnen bereitgestellt.
- Das Julfest war ursprünglich ein Ernte- und Schlachtfest
- Tanz um den Weihnachtsbaum
- Am 13.1. Ende der Julzeit -> Plünderung des Weihnachtsbaumes

Norwegen:
- Weihnachtsbrot
- Kreuze aus Pech sollen vor Unheil schützen
- Essen: Lutefisk (eingelegter Dorsch)

Schweden:
- Glögg (Art Punsch)
- Weihnachstbuffet „Smörgasbord“

Finnland:
- Saunabesuch am 24.12. -> Vorbereitung auf das Fest
- Weihnachten: Joulua
- Weihnachtsmann: Joulupukki
- Essen: Weihnachtsschinken

Dänemark:
- Essen: Gans mit Rotkraut


5. Weihnachtsfest in Großbritannien und Irland
- fröhliches Fest – Familienparty
- Haus wird geschmückt (mit den Weihnachtskarten von Freunden)
- Viele Postkarten -> Familie ist beliebt, wichtig
- In der 30er Jahren erst Weihnachtsbaum
- Mistelzweig (keltisch): hängt über Türstock, stehen zwei Personen darunter, müssen sie sich küssen
- Geschenke:
 Father Christmas
 In einem Socken
 am Abend des 24.12. Socken an den Kamin hängen (oder ein Sack am Bett)
 Irland: Als Wegzehrung für die heilige Familie Christmas wird ein Cake und ein Glas Whisky bereitgestellt
- Essen:
 Großbritannien: Christmas pudding
 Irland: Christmas log
 Christmas Cracker: bunte Knallbonbons mit kleinen Geschenken gefüllt
- bis 6.1 Weihnachtsbaum abräumen -> sonst kein Glück im neuen Jahr
- Firstfooter:
 Erster Mensch, der im neuen Jahr über die Schwelle tritt bringt Glück.
 Bringt Glückssymbole (Brot und Kohle)
/>  Dank: Whisky
 Pech: Wenn eine Frau im neuen Jahr als erstes das Haus betritt.
- 15 Uhr Weihnachtsansprache der Queen im TV (Pflicht)
- danach Partyspiele
- in der Weihnachtszeit gehen die Kinder von Haus zu Haus und sammeln Geld für wohltätige Zwecke


6. Weihnachtsfest in Frankreich
- Funktion des Hl.Nikolaus wurde dem Christkind übertragen
- Abends Schuh vor den Kamin -> Früh Geschenke darin

7. Weihnachtsfest in den Niederlanden
- Geschenke am 6.12.
- Sinterklaas bringt persönlich die Geschenke
- Kommt mit Schiff aus Spanien -> reitet mit Pferd durch Holland
- Weihnachtsgebäck: spekulaas
- Auf den Geschenken findet man ein spaßiges Gedicht über sich

8. Weihnachtsfest in Belgien
- 12 Rauhnächten zwischen 24.12. und 6.1
- jeder Tag zwischen 24.12 und 6.1. entspricht einem Monat im kommenden Jahr
- so wie das Wetter am Vormittag ist am 24.12. so ist das Wetter in der ersten Hälft des Monats Jänner
- so wie das Wetter am Nachmittag ist am 24.12. so ist das Wetter in der zweiten Hälft des Monats Jänner
- so wie das Wetter am Vormittag ist am 25.12. so ist das Wetter in der ersten Hälft des Monats Februar
- so wie das Wetter am Nachmittag ist am 25.12. so ist das Wetter in der zweiten Hälft des Monats Februar
- .....


9. Weihnachtsfest in Deutschland und in Österreich
- Weihnachtszeit:
- Festzüge Perchten und Nikolaus
- Sternsinger (singen, beten, sammeln für wohltätige Zwecke)
- Gebäcke (Baumkuchen, Kleingebäck, Kletzenbrot, Pfefferkuchenhaus,…)
- Barbarazweige:
 Zweige von Obstbäumen in Wasser gesteckt
 Dekoratives Element der Weihnachtszeit
 Kauft man Anfang Dezember -> hofft, dass sie aufgehen
 Früher: wie, wann, wie viele Blüten blühen-> Deutung für kommende Jahr

10. Weihnachtsfest in Polen, Russland, Tschechien und Slowakei
Polen:
- auf der Weihnachtstafel ein Gedeck für Wanderer bereitgelegt

Orakel:
- Wachsgießen: Durch eine Ring wird flüssiges Wachs in eine Schüssel gegossen. Den Schatten, den das entstandene Symbol wirft, woird gedeutet.

Russland:
- Schüssel mit Knoblauch, Nüssen und Brot unter den Weihnachtsbaum

Orakel:
- Spiegelorakel: unverheiratetes Mädchen stellt eine brennende Kerze vor den Spiegel und schaut so lange in den Spiegel, bis sie ihren zukünftigen Mann erkennen kann
- Wasserorakel: Man muss lange in eine Schüssel mit Wasser, auf dessen Grund ein Ehering liegt, schauen, dann erkennt man den zukünftigen Mann.
- Schuhwerfen: Mädchen werfen zur Weihnachtszeit Schuhe über den Zaum auf die Straße. Nur Männer dürfen diese Schuhe aufheben. So wie der Finder des Schuhes heißt, wird der zukünftige Ehemann heißen.
- Papieraschenorakel: Ein Stück Papier wird verbrannt. Den Schatten, de die Flamme wirft, wird gedeutet.

Tschechien und Slowakei:
- am 24.12 Schuhe vor das Fenster
- wenn Kinder nicht brav waren bekommen sie statt Geschenken: Kohle, Kochlöffel, Kartoffel

Orakel:
- Apfelorakel: Ein Apfel wird durchgeschnitten (quer zu Blüte und Stiel)
- Hat das Kerngehäuse die Form eines Sternes bedeutet das Glück im kommenden Jahr.
- Lichterlschwimmen: Mädchen befestigen in einer Nussschale Kerzen und lassen diese in einer Schüssel mit Wasser schwimmen. Diejenige Kerze, de zuerst erlischt, heiratet als nächstes.


11. Weihnachtsfest in Italien, Spanien und Portugal
- keine stille Zeit
Spanien:
- Fiesta
- 6.1. Hl. Drei Könige
- Socken am Kamin hängen -> Geschenke hinein
- Essen: roscom de reyes: Kranzkuchen mit eingebackenen Geschenken

Italien:
- 6.1. Hexe Befana
- Socken am Kamin hängen -> Geschenke hinein
- Essen: Penettone, Turrane, figürliches Gebäck

Portugal:
- zu Weihnachten 12 Granatapfelkerne essen
- -> kommendes Jahr Glück


Dieses Referat wurde eingesandt vom User: nicki_teufl




Kommentare zum Referat Advent und Weihnachten in einer multikulturellen Klasse: