Suchbegriff:

Abwasseraufbereitung - Referat



Abwasseraufbereitung

erfolgt in Kläranlagen
mehrere Stufen:
mechanische Reinigung:
1. Rechen: Entfernung von groben Verschmutzungen, wie Artikel der Monatshygiene, Präservative, Steine, Laub und tote Tiere mittels Rechen oder Siebtrommel → Verhinderung der Verstopfung der Pumpen
2. Sandfang: Absetzbecken zum Entfernen grober, absetzbarer Verunreinigungen aus Abwasser (Sand,Glassplitter) → Vermeidung von Betriebsstörungen
3. Vorklärbecken: Abwasser fließt langsam durch Vorklärbecken; ungelöste Stoffe (Fäkalien,Papier) setzen sich ab/ schwimmen an Oberfläche
→ 30% aller org. Stoffe entfernt
→ Entstehung des Primärschlamms → kommt mit anderem Schlamm aus Prozess in Voreindicker → Absetzung des Schlamms, überfl Wasser wird abgezogen und weiter geklärt
biologische Reinigung:
großteil aller Kläranlagen mit Belebtschlammverf. Betrieben:
- m.H. Von belebtschlamm (flockig aggregierten Bakterien ) und Belüftung biotisch oxitative Abbauung der Abwasserinhaltsstoffe:
- Aerobe (O2-verzehrende Bakt)+andere (hefe): C-Verbindungen → CO2
- Abspaltung des Sticksstoffs durch andere bakt. Als Amoniak → mit O2 Oxidation des Amonikas zu Nitraten (Nitrifikation)
Becken mit kontinuierlichem Durchlauf betrieben
durch Fällmittelzugabe (Fällmittel: Stoffe oder Stoffgemische, welche die Ausfällung gelöster Stoffe zu unlöslichen Feststoffen bewirken (Niederschlag)) Entfernung des Phosphors mögl.
Nachklärbecken:Entfernung des belebtschlamms durch Absetzen → Teils des Schlammes zurück ins belebungsbecken, Rest in Voreindicker
danach Ableitung des geklärten Wassers in Gewässer (tw. Mit etwas belebtschlamm, wenn dieser sich nicht absetzt (Blähschlamm aufgrund einiger Abwasserinhaltsstoffe)
bei gesamten Prozess anfallender Klärschlamm wird in faulturm geleitet → unteranearoben beingungen Erzeugung von Faulgas → Verbrennung

2. Trinkwasser

Definition

Wasser für menschlichen bedarf:
- Trinken, Kochen, Zub ereitung von Speisen+Getränken
- Körperpflege und-reinigung
- Reinigung von Gegenständen, die bestimmungsgemäß mit Lebensmittel in Berührung kommen (Gläser, Geschirr, Bestecke, etc.)
- Reinigung von Gegenständen, die bestimmungsgemäß nicht nur vorübergehend mit dem menschlichen Körper in Kontakt kommen (Kleidung, Wäsche, etc.)
Vorausetzungen
hoher reinheitsgrad
keine krankheitserregenden Stoffe enthalten
bestimmte Konz. Von Mineralstoffen enthalten
Mineralstoffe: Kationen Calcium (Ca2+), Magnesium (Mg2+) und Natrium (Na+) und die Anionen Carbonat (CO32−), Hydrogencarbonat (HCO3−), Chlorid (Cl−) und Sulfat (SO42−)
Gewinnung des Trinkwassers
Gewinnung des Trinkwassers aus Quellen (Quelle: Grundwasser, was an Oberfläche tritt) Quellwasser muss auf Schadstoffe und Reinheit überprüft werden
aus Meerwasser: Durch Entsalzung
Entsalzung: mittels Destillation → sehr energieaufwändig (700 Kwh/m³)
mittels Umkehrosmose: 4-9 Kwh/m³
aus Grund- /Oberflächenwasser durch Aufbereitung

Trinkwasseraufbereitung
Schwebstoffe werden durch Flockung zu voluminöseren Teilchen aggregiert → durch Filtration mit Kiesfiltern aus dem Wasser entfernt
Belüftung mit korrosiven CO2 → gelöste Eisen (II) Ionen → Eisen (III)-oxidhydrat (unlöslich); gel. Mangan (II)-Ionen → unl. Mangan (IV) Verbindungen, Oxidation tw.m.H. Von bakterien
Oxide m.H. Von Filtern entfernt (Eisen: 1 Filter; Mangan 2. Filterst., beide Kies)
entfernung gel. Org. Stoffe durch Aktivkohle, biolog Abbau, Versickerung
tw. auch Beahandlung mit Ozon (Oberflächenwasser) → Oxidation → andere Filter (Doppelfilter: 1. Kies; 2. Aktivkohle)
Ozon auch zum Abtöten von Keimen → verchlorung um neue Keime zu verhindern (Transportchlorung)
Grundwaaser: meist gut Qualität, keine Desinfizierg.


http://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%A4llungsmittel
http://de.wikipedia.org/wiki/Kl%C3%A4ranlage
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Kl%C3%A4ranlage_Ablaufschema_-_anaerobe_Schlammbehandlung.jpg
http://static.zoonar.de/img/www_repository4/05/3e/25/10_52e2216f6f01d63cfcb640aa8bc2d996.jpg




Kommentare zum Referat Abwasseraufbereitung: