Suchbegriff:

3M - Referat



Minnesota Mining and Manufacturing


Inhaltsverzeichnis

1. Zahlen und Fakten zu 3M

1.1 3M in Deutschland

2. Die Geschichte des Unternehmens

3. Die Geschäftsfelder

3.1 Büro und Kommunikation
3.2 Werbung und Design
3.3 Elekto, Elektronik und Telekommunikation
3.4 Medizin und Gesundheit
3.5 Industrie und Handwerk / Automobil und Luftfahrt
3.6 Sicherheit: Arbeit, Personen, Verkehr

4. Karrieremöglichkeiten

5. Quellenangaben























Minnesota Mining and Manufacturing Company

Die Minnesota Mining and Manufacturing Company oder einfach nur 3M ist ein weltweit angerierter
Multi- Technologiekonzern. Der Hauptsitz befindet sich in St. Paul/ Minnesota in den USA. Allerdings hat sich 3M in 65 weiteren Ländern niedergelassen, davon sind 30 mit Fertigungsstätten und 32 mit Laborfunktion.
3M Produkte werden in rund 200 Ländern vermarktet, und mit 189 Vertriebsniederlassungen und 132 Standorten zählt 3M zu den größten Unternehmen weltweit.
2005 betrug der Umsatz 21,2 Mrd. US-Dollar und davon waren 61% außerhalb der USA, das bedeutet 12,9 Mrd. US-Dollar wurden international umgesetzt. Allein in Deutschland waren es ca. 1,7 Mrd. US-Dollar. So lag der Jahresüberschuss von 2005 bei etwa 3,2 Mrd. US-Dollar was etwa 15,1% vom gesamten Umsatz sind. 1,2 Mrd. US-Dollar wurden für Forschung und Entwicklung aufgewendet und 943 Mio. flossen in andere
Investitionen ein.

3M in Deutschland
Über 69.000 Menschen (31.12.2005) arbeiten bei 3M, ca.2939 davon allein in Deutschland.
Die Minnesota Mining and Manufacturing Company ist in Deutschland seit 1951 aktiv. Der Hauptsitz in Deutschland befindet sich in Neuss und ist gleichzeitig das größte europäische Forschungszentrum. In Deutschland befinden sich unter anderem die 3M Unitek GmbH in Seefeld, die kieferorthopädische Kleinteile vertreibt, die 3M ESPE AG auch in Seefeld, die Dentalprodukte entwickelt und vertreibt (hergestellt werden diese in Landsberg am Lech und Wertingen), und noch die SBG GmbH in Berlin, die in der Beratung für Gesundheitswesen tätig ist.

Die Geschichte von 3M

3M wurde 1902 in Two Harbors am Lake Superior in Minnesota, USA, gegründet und besteht so schon mehr als 100 Jahre. Anfangs hatten fünf Geschäftsleute die Idee, Mineralstoffvorkommen zur Herschellung von Schleifpapier in der Automobilindustrie zu verwenden. So entstand auch der Name „Minnesota Mining und Manufacturing“ was auf Deutsch etwa heißt: „Abbau und Verarbeitung“. Anfangs hatte das Unternehmen Probleme sich durchzusetzen, allerdings nach diesen anfänglichen Schwierigkeiten gelang es ihnen neue Investoren zu gewinnen, so siedelten sie 1910 nach St. Paul um. 1916 konnte das Unternehmen seine erste Dividende ausschütten. Durch die ständige Kommunikation mit ihren Kunden gelang es dann neue Produkte zu entwickeln. 1925 entwickelten sie das Scotch Abdeckklebeband zur Herstellung von Zwei-Farben-Lackierungen in der Automobilindustrie, 1939 gab es dann die ersten Verkehrsschilder mit 3M Reflektierenden Folien und nicht zu vergessen sind Entwicklungen wie der Feuerlöschschaum (1969) oder die Overhead Projektoren (1960). Aber auch in der Medizin haben sie mit wichtigen Erfindungen zur Entwicklung beigetragen wie zum Beispiel den ersten Partikelfiltrierenden Einmal-Atemschutzmasken (1967),
der lokalen Betäubung ohne Spritze bei der Zahnbehandlung mit dem Dental-Anästhesie-Gerät EDS (1994),
dem 3M Littmann Stethoskop 4000 (2001) mit 18facher Geräuschverstärkung oder der
Aldara 5% Creme (2004) zur Behandlung von Hellem Hautkrebs. Und vielen anderen Dingen in jeglicher Richtung, auf die ich nicht an dieser Stelle nicht eingehen möchte.

Die Geschäftsfelder von 3M

3M produziert auf der Basis von über 30 Technologieplattformen mehr als 50.000 Produkte. Dazu gehören auch bekannte Marken wie z.B. Command, Filtrete, Nexcare, Post-It, Scotch, Scotch-Brite, Scotchgard, Thinsulate, und Vikuiti. Die 3M-Aktie ist einer der am stärksten gewichteten Titel im Dow Jones Index. Die Produkte lassen sich in folgende Spaten einteilen:

1. Consumer and Office (Büro und Kommunikation) 4. Health Care (Medizin und Gesundheit)
2. Display and Graphics (Werbung und Design) 5. Industrial
and Transportation (Industrie und Handwerk/ Automobil und Luftfahrt)
3. Electro and Communications (Elektro-, Elektronik, Telekommunikation) 6. Safety, Security and Protection Services (Sicherheit: Arbeit, Personen und Verkehr)



Nun noch eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Spaten, wobei ich besonders auf die Medizin und Gesundheit eingehen möchte.

1. Büro und Kommunikation
3M stellt viele Produkte für den Bürobedarf her. Am bekanntesten sind Marken wie Post-It (z.B. Klebezettel) oder auch Scotch-Klebebänder. Außerdem werden noch viele andere Ergonomieprodukte angeboten sowie digitale Projektoren, Tageslichtprojektoren, Beamer, Post-It Meeting Charts, 3M Digital Wall Displays und entsprechendes Zubehör, die alle dafür sorgen sollen, dass unser Leben einfacher wird.

2. Werbung und Design
3M ist weltweit führender Hersteller von Folien, beispielsweise zur Aufhellung der Displays von Elektronikprodukten wie etwa Flachbildschirmen und Mobiltelefonen. Außerdem bieten sie Lösungen an für Werbung auf Gebäuden, Fahrzeugen oder Bodenflächen. Dazu gehören verschiedene Grafiklösungen, Displayfolien (Vikuiti), die vor Kratzern schützen und die Lesbarkeit verbessern, und Touchscreenlösungen (MicroTouch).

3. Elektro, Elektronik, Telekommunikation
Das Unternehmen stellt neben Verbindungskomponenten für Kupfer- und Glasfasern, Steckverbinder und Kamera-Link-Kabelgarnituren her. Außerdem bietet 3M das Volition Network Solutions System als Gesamtlösung für die Erweiterung oder Modernisierung von Netzwerken an.

4. Medizin und Gesundheit
3M forsch weltweit im Bereich des Gesundheitswesens und bietet zahlreiche Lösungen dafür an.
Zum einen sind sie in der Zahnheilkunde und Zahntechnik vertreten. 3M ESPE, 3M Unitek und 3M ESPE Worldwide liefern viele Produkte für Zahnärzte und Kieferorthopäden. Dann gibt es noch das Drug Delivery System, dass Menschen mit Allergien und anderen Beschwerden schnelle und zuverlässige Lösungen für die Medikamentenaufnahme bietet. Dazu werden viele Pharmaunternehmen beliefert. In der Nahrungsmittelüberprüfung und andern Bereichen der Mikrobiologie sind 3M auch tätig. 3M hat viele Komponenten und Dienstleistungen zur Hilfe anderer Kosmetikkonzerne usw. entwickelt. Ein wesentlicher Bestandteil dieser Spate ist jedoch die Entwicklung und Erforschung von Medikamenten und Medizinprodukte. Dazu gehören zum Beispiel Operationstücher, -kittel, Produkte zur Wundversorgung und das Stethoskop.

5. Industrie und Handwerk/ Automobil und Luftfahrt
Zu Industrie und Handwerk zählen hier z.B. Gebäudereinigung und –pflege, Filterprodukte, Schleif- und Poliersysteme und Industrieklebebänder, Klebstoffe und Kennzeichnungssysteme.
Außerdem bietet 3M viele Schleifmittel, Klebebänder und –filme, Klebstoffe und Spezialwerkstoffe für die Herstellung, Reparatur und Wartung von Autos, Flugzeugen, Booten und anderen Fahrzeugen.

6. Sicherheit: Arbeit, Personen und Verkehr
3M bietet Sicherheit rund um: Gebäudeschutz, Diebstahlschutz, Personenschutz, Verkehrssicherheit, Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz. Beispielsweise war es 3M die retroreflektierende Folien und Gewebe zur Sicherheit einsetzte z.B. bei Verkehrsschildern, Fahrbahnmarkierungen, Fahrrädern usw. Oder der Gehör-, Kopf-, und Gesichtsschutz, auch das war die Idee von 3M.


Karrieremöglichkeiten

Wie bereits erwähnt ist 3M einer der größten und weltweit führenden Unternehmen. Für jeden einzelnen bietet es eine Vielfalt an Möglichkeiten und Freiraum für individuelle Entfaltung. Viele Forschungen und Umfragen haben ergeben, dass 3M alles hat was sich ein Arbeitnehmer wünscht. Aufgrund der Möglichkeiten und der Größe des Unternehmens ist es eher unwahrscheinlich, dass es Arbeitsplätze reduzieren wird. Stattdessen werden immer wieder neue Mitarbeiter mit kreativen Ideen gesucht – wie auch zurzeit. Die Karrieremöglichkeiten sind sehr gut und viele junge Mitarbeiter berichten, dass 3M die einzig richtige Wahl für sie war und sie schon in kurzer Zeit aufsteigen konnten.


Quellenangaben:
www.wikipedia.de
www.die-erfinder.de
www.solutions.3m.com



Dieses Referat wurde eingesandt vom User: loren




Kommentare zum Referat 3M :