Suchbegriff:

11. September 2001 - Referat



Terroranschläge aufs WTC – 11.September 2001

Ich denke, sobald man die „ 3 magischen Wörter“ „World Trade Center“ in den Mund nimmt, weiß jeder was gemeint ist! Jedem gehen die tragischen Bilder des Terroranschlages die am 11. September 2001 verübt wurden, durch den Kopf. Ich möchte euch dieses schlimme Ereignis noch einmal näher bringen, und hoffe damit ein interessantes und wissenswertes Thema ausgesucht zu haben. Das Thema ist sehr umfangreich, es gibt viele Informationen, wobei ich versucht habe, so viele wie möglich unterzubringen. Ich werde zuerst eine Art Zusammenfassung vortragen, dann allerdings den detaillierten Ablauf, die Folgen, etc. So nun wünsche ich euch viel Spaß beim zuhören!

Am frühen Vormittag des 11. September 2001 verübte eine Gruppe islamischer Selbstmordattentäter die bislang schwersten und folgenreichsten Terroranschläge in der Geschichte der USA. Die Attentäter entführten zwischen 8:10 Uhr und etwa 9:30 Uhr vier Passagierjets, lenkten zwei davon in die Türme des World Trade Centers in New York City und einen in das Pentagon in Arlington, bei Washington. Ein weiteres Flugzeug, mit unbekanntem Anschlagziel wurde möglicherweise durch Kämpfe zwischen Passagieren und Entführern in der Nähe von Pittsburgh, zum Absturz gebracht.

Bei diesen Anschlägen, starben insgesamt etwa 3.000 Menschen. 2.502 Menschen kamen in den beiden Türmen des World Trade Centers ums Leben. 125 starben im Pentagon. 5 Personen erlagen später im Kranhaus den erlittenen Verbrennungen. Alle 247 Passagiere und die 19 Entführer der Flugzeuge kamen ebenfalls um. Bis heute gelten 24 Personen als vermisst. Die Türme des World Trade Centers stürzten jeweils ein bis 1 ½ Stunden nach den Kollisionen infolge der durch die Kerosinbrände geschwächten Gebäudestruktur zusammen. In dieser Zeitspanne gelang die Evakuierung eines großen Teils der Gebäudenutzer. Schätzungen nennen Zahlen von 15.000 bis 18.000 geretteten Angestellten aus beiden Türmen.


Fünf weitere Gebäude des World Trade Centers, wurden durch Trümmerschäden und Feuer ebenfalls zerstört, ebenso vier U-Bahnstationen. 23 weitere Gebäude, die das WTC umgaben, wurden zum Teil so schwer beschädigt, dass sie später aufgegeben werden mussten.



Die Anschläge werden in den USA mit dem Kürzel nine-eleven (9/11) bezeichnet, das die US- amerikanische Schreibweise des Datum wiedergibt, oder mit “September 11 attacks“. Auf Deutsch werden sie meist “Die Anschläge vom 11. September“ genannt.


Der Ablauf…

Das erste Anzeichen der Entführungen war das Ausfallen des Transpondersignals von American Airlines Flug 11 um 8:20 Ortszeit. Kurze Zeit später wurde durch einen Anruf der Stewardess Madeline Amy Sweeney bei der Bodenkontrolle bestätigt, dass es sich um eine Entführung handelte.

Um 8:46 Uhr Ortszeit flog American Airlines Flug 11 in den Nordturm des World Trade Center. Zu diesem Zeitpunkt ging man noch von einem Unfall aus. Im Südturm wurden die Menschen durch Lautsprecherdurchsagen aufgefordert, Ruhe zu bewahren und an ihrem Arbeitsplatz zu bleiben. 17 Minuten später, um 9:03 Uhr flog das zweite Flugzeug, Flug 175, in den Südturm des World Trade Centers.

Den Behörden wurde immer mehr klar, dass es sich nicht um einen Unfall, sondern einen gezielten Angriff handelte. Daraufhin wurden nach und nach alle Zivilflüge in den USA eingestellt und Abfangjäger gestartet, um New York zu schützen.

American Airlines Flug 77 war zwischen 8:50 und 9:00 Uhr entführt worden. Um 9:37 Ortszeit flog der Jet in das Pentagon und schlug einen Tunnel durch das Gebäude. Die Schäden und das nachfolgende Feuer bewirkten dann gegen 10:10 Uhr den Einsturz der beschädigten Abschnitte.

Als Reaktion auf diesen weiteren Angriff wurden gegen 9:45 Uhr alle Flugzeuge unter Androhung eines Abschusses aufgefordert, den nächstmöglichen Flughafen anzusteuern.

Das vierte Flugzeug, das in die Terroranschläge verwickelt war, war Flug
Nr. 93 der United Airlines. Die Boing 757 mit 44 Menschen an Bord befand sich auf dem Weg von New York nach San Francisco und stürzte um 10.10 Uhr südöstlich von Pittsburgh im Bundesstaat Pennsylvania ab. Fernsehberichten zufolge hätte diese Maschine Camp David, den Urlaubssitz der amerikanischen Präsidenten oder das Weiße Haus treffen sollen.
Vermutlich haben Passagiere an Bord der United-Maschine durch ihr Eingreifen eine noch schrecklichere Tragödie verhindert. Das geht aus Anrufen hervor, die zwei Fluggäste per Handy kurz vor ihrem Tod führten. Einer von ihnen war nach Medienberichten vom Mittwoch Jeremy Glick. Er telefonierte mit seiner Frau, erzählte ihr von der Entführung und sagte, er und einige andere Passagiere hätten einen Plan zur Überwältigung der drei Entführer an Bord.
Die Terroristen brachten die Boing 757 selbst zum Absturz,

Zwischen 11 und 11:30 Uhr wurde die Bevölkerung New Yorks von Bürgermeister Rudolph Giuliani aufgefordert, den Süden Manhattans zu verlassen. In diesem Zeitraum wurde auch bekannt, dass die Boing 767, die in den Nordturm flog, 81 Menschen mit in den Tod riss.

Auch am Nachmittag nahm das Geschehene kein Ende. Immer wieder stürzen Gebäude, die sich im nahen Umfeld des World Trade Centers befanden ein, und auch das von dem Einsturz entfachte Feuer nahm kein Ende. Selbst Feuerwehrmänner kamen ums leben und trotz zahlreicher Rettungsaktionen konnten nur wenige Menschen lebend gefunden werden. Einzelne sahen auch keinen anderen Ausweg mehr, und stürzten sich widerwillig vom 50. Stock in den Tod.

Um 17.20 Uhr fiel das Gebäude WTC 7 nach Trümmerschäden und daraus folgenden Bränden in sich zusammen.

Es wurde ein neuer Grundstein am Ground Zero festgelegt, für den Freedom Tower, den wohl spektakulärsten Neubau der Welt. Der Architekt David Childs durfte den Masterplan überarbeiten und realisiert nun den "Freedom Tower". Der "Freedom Tower" besteht fast zur Hälfte aus Luft. Auf einem 320 Meter hohen Bürokomplex soll sich, gehalten von Stahlseilen, eine 221 Meter hohe Stahlspirale mit eigenem Windkraftwerk in den Himmel schrauben.
Der Turm wird exakt 541,30 Meter messen, genau 1776 Fuß, in Anlehnung an das Jahr der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung. Auf dem Dach des Bürokomplexes soll der Tower eine Aussichtsplattform bekommen. Der Tower ist zugleich auch noch das sicherste Gebäude der Welt, denn der Kern der Turmspitze besteht aus zehn Zentimeter dicken Panzerstahl und es bricht auch nicht zusammen wenn ein Flugzeug reinfliegt. Die Bauten laufen seit 2004 auf Hochtouren, und bereits in einem Jahr bekommt der Süden Manhattans ein neues Gesicht.

Bis heute gerät das tragische Ereignis nicht in Vergessenheit. Und auch ich hoffe, dass mein Referat nicht ins Vergesse Gerät, sondern ihr viel Informatives daraus mitnehmen konntet. Ich danke für eure Aufmerksamkeit!







Kommentare zum Referat 11. September 2001: