Suchbegriff:

1. Inspizient & Souffleur und 2. Kapellmeister, Studienleiter & Korrepetitor - Referat




1. Inspizient und Souffleur


1.1 Der Inspizient

Der Inspizient ist für den organisatorischen Ablauf der Vorstellung verantwortlich. Er achtet darauf, dass die Vorschriften der Regie von allen Beteiligten befolgt werden. Er hat seinen festen Platz seitlich hinter der Bühne, dem so genannten Inspizientenpult, von dem aus er per Mikrofon alle Räume des Hauses erreichen kann. Von seinem Platz aus koordiniert er auch die vorbereitenden Maßnahmen bis zum eigentlichen Vorstellungsbeginn. Er ist dafür verantwortlich, dass die Darsteller mindestens eine halbe Stunde vor Beginn der Vorstellung anwesend sind, sowie für die Aufstellung der Möbel und Requisiten und auch dafür, dass alle nach der Auftrittspause wieder rechtzeitig zur Bühne gebracht werden. Nach Möglichkeit bedient er auch die Theatermaschinerie oder veranlasst ihre Bedienung. Am Ende der Vorstellung betätigt er den Vorhang und regelt die Verbeugung der Darsteller. Nach der Vorstellung werden besondere Vorkommnisse vermerkt, damit diese in Zukunft vermieden werden können.


1.2 Der Souffleur

Der Souffleur ist während aller Proben anwesend. Dabei sitzt er neben Regisseur, Assistent und Korrepetitor an einem eigenen Pult und spricht den Darstellern ihre zum Teil noch unsicheren Partien vor. Opernsouffleure müssen Noten lesen können, um sich über den musikalischen Ablauf zu orientieren. Oft waren Souffleure selbst Darsteller am Theater. Während der Vorstellung befindet sich der Souffleur im Souffleurkasten, den die Zuschauer nur als kleine Erhebung in der Mitte der Vorbühne wahrnehmen.



2.Kapellmeister, Studienleiter, Korrepetitor


Der Kapellmeister ist der musikalische Leiter eines Chors oder Orchesters. Je nach Größe des Opernhauses gibt es mehr oder weniger Kapellmeister, die die verschiedensten Funktionen haben. Sie haben alle die gleiche Ausbildung und wollen alle irgendwann einmal als Generalmusikdirektor ein Opernensemble leiten. Die erste Stufe dorthin ist der Korrepetitor. Er ist in gewisser Weise mit dem Regieassistenten vergleichbar, hat aber im Gegensatz zu diesem, einen festen regelmäßig wiederkehrenden Aufgabenbereich. Der Korrepetitor übernimmt den Part des Orchesters, wenn Sänger und Sängerinnen ihre Rolle einstudieren oder wenn einzelne Szenen oder Akte geprobt werden. Außerdem begleitet er den Chor oder das Ballett bei Proben, korrigiert Fehler und wiederholt schwierige oder verpatzte Stellen mit den Sängern. Der nächste Schritt zu dieser Ausbildung ist der Studienleiter. Er führt die Organisation des Solo – und Korrepetitionsbetriebes
durch und ist als Vorgesetzter aller Korrepetitoren verantwortlich für den erfolgreichen Verlauf der musikalischen Einstudierung. Außerdem muss er für eine Einheitlichkeit der interpretatorischen Konzeption sorgen und seine Aufgabenbereiche sind von Theater zu Theater verschieden. Er kann also auch als Generalmusikdirektor oder Dirigent eingesetzt werden.
Ein Dirigent muss musikspezifische und allgemeine Vorraussetzungen beherrschen – zum Beispiel pädagogisches Geschick, Fähigkeit in der Menschenführung sowie eine möglichst umfassende kulturhistorische Bildung. Nach bestandener Aufnahmeprüfung und vorangegangenem Abitur werden dem Dirigenten die musikalischen Grundlagen während eines intensiven Studiums oder einer Akademie beigebracht. Bei diesem Studium geht es vor allem um Orchester – und Chorleitung, aber er muss auch Schlagtechnik, Tonsatz, Gehörbildung, Musikgeschichte, Stimmkunde und – pflege, Instrumentenkunde, sowie Instrumentalunterricht und Repertoirekenntnisse erlernen. Natürlich ist es auch sehr wichtig, dass der angehende Kapellmeister sehr viele Instrumente selbst spielen kann. Aber am wichtigsten hierbei ist es, dass er Klavier spielen kann. Das ist in der ersten Phase seiner Ausbildung die Basis allen Tuns. Dieses Studium wird mit einem Kapellmeisterexamen abgeschlossen.
Die Ausbildung, die mit dem Korrepetitor begann, führt also mit mehreren Zwischenschritten über verschiedene Kapellmeisterposten, wenn möglich, zu einer Anstellung als ersten Kapellmeister. Dieser untersteht dem Generalmusikdirektor und ist somit die letzte Stufe.

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: Sonnenblume90




Kommentare zum Referat 1. Inspizient & Souffleur und 2. Kapellmeister, Studienleiter & Korrepetitor: