Suchbegriff:

Verdauung - Referat



Verdauung


Die eigentliche Verdauung beginnt schon im Mund.
Während dem kauen wird Amylase freigesetzt (Stärke spaltendes Enzym) diese Spaltet Stärke zu Zucker.
Der Speisebrei gelangt durch die 12 cm lange Speiseröhre in den Magen.
Der Magen mischt den Speisebrei durch Peristaltische Bewegungen zusammen und produziert Mageneigenes Saft. Dieser dient zur Spaltung von Langen Eiweißketten zu Kurzen.

Die Mageneigene Salzsäure (NACL) tötet unerwünschte Bakterien im Speisebrei ab.
Der Pförtner im Magengrund öffnet durch einen Schließmuskel und lässt kleine Portionen zum Dünndarm.
Durch die Dünndarmzotten an der Dünndarmwand können eine optimale Resorption(Rückgewinnung) von Nährstoffen ermöglichen, denn sie können durch ihre Fläche viel davon aufnehmen.
Viele gelöste/gespaltenen Nährstoffe bleiben daran hängen, und gelangen somit in die Blutbahn zurück.

Der Dünndarm bekommt das Enzym (Lipase) aus der Gallenblase.
Dieses Enzym bewirkt dass große Fetttröpfchen in kleine (Glycerin) gespalten werden.
In der Lymphe werden diese dann „Verbrannt“ und das fett beginnt sich abzubauen.

Der „Gelöste“ Speisebrei gelangt dann in den Dickdarm:
Dort werden dem Brei Wasser und restliche Nährstoffe entzogen, und gelangt zum Mastdarm.

Im Mastdarm wird der Kot geformt, und wird durch den After (Schließmuskel) ausgeschieden:


Opstipution = Verstopfung : dem Kot wird zu viel Flüssigkeit entzogen





Prophylaxen:

• Fettarm essen : damit Gallenblase und Leber nicht überlastet werden.
• Nicht zu scharf essen : kann die Magenschleimhaut beschädigen = Magen verdaut sich selber
• Balaststoffe zu sich nehmen : damit der Darmtrakt besser funktioniert






Dieses Referat wurde eingesandt vom User: Bonita00




Kommentare zum Referat Verdauung: