Suchbegriff:

"Ich knall euch ab!" Referat - Referat



Referat über:

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um ein Referat zu dem Jugendbuch „Ich knall euch ab!“, das nicht aus der Sicht , eines allwissenden Erzähler geschrieben ist, sondern E-Mails, Auszüge aus Chats, Kommentare und Abschiedsbriefe ergeben ein Profil der beiden Hauptpersonen. Der Autor Morton Rhue hat dieses Jugendbuch so konstruiert, dass man selbst nachdenken muss, um zu sehen wie es zu Gewalt kommen kann. Morton Rhue, der in Wirklichkeit Todd Strasser heißt, wurde1950 in New York geboren. Er hat zahlreiche Jugendbücher geschrieben, mit denen er viel Erfolg hat. Eines seiner berühmtesten Bücher ist „Die Welle“. Er studierte Literatur und lebte danach als Straßenmusiker. Doch heute ist er ausschließlich als Schriftsteller tätig. Hier problematisiert der Autor, wie „out-sein“ zu Gewalt führen kann und dass Wegschauen häufige Praxis ist. 128 Wörter Das Buch beschreibt das Leben von Brenden und Gary, die einen Amoklauf starten, der für Gary tödlich endet und für Brenden mit schweren Hirnschäden und Koma endet, aus der Sicht von Freunden, Mitschülern, Lehrern, Nachbarn, Eltern und „Feinden“. Gary wird von Bekannten als stiller und freundlicher Mensch vorgestellt. Brenden als leicht aufbrausend. Sie ziehen beide während der 6. und 7. Klasse nach Middletown,einer kleinen Stadt, in der Football sehr wichtig ist. Sie sind beide nie sehr beliebt, da sie sich nicht besonders für Sport und „Markenklamotten“ interessieren, sondern lieber am Computer sitzen. Als dann in der Mitte der 8. Klasse Gruppen gebildet werden, sind sie in der der „Loser“ mit ihren Freunden Allison, Ryan und allen anderen, die eben nicht „in“ sind. Das spüren sie auch, da sie den Angriffen der Beliebten täglich ausgesetzt sind. Sie werden beschimpft und verprügelt. Die Lehrer machen nichts dagegen, sondern unterstützen die Diskriminierung, indem die Sportler zu spät zum Unterricht erscheinen und sich sonst auch viel herausnehmen können, ohne das es etwas Schlimmeres als eine mündliche Ermahnung gibt. Bei den „Losern“ hingegen hagelt es hingegen Strafarbeiten. Den meisten ist es mittlerweile egal, wenn sie beschimpft werden, aber Brenden nicht. Er wehrt sich mit Worten, aber auch mit Prügel. Darum wird er besonders fertig gemacht. Brenden und Gary werden immer verschlossener und wütender. Allison und Ryan bekommen von der Veränderung aber nichts mit. Die Vier feiern nur alleine. Brenden macht, wenn er betrunken ist, Schießübungen. Gary interessiert sich für Bomben und baut eine, die er mit den anderen im Wald hochgehen lässt. Auch in den Chats der Vier geht es immer mehr um Gewalt. Gary und Brenden erzählen, was sie alles mit den Footballspielern anstellen möchten und dass die zwei Amokläufer von Littletown ihre Vorbilder seien. Das wird aber von Allison und Ryan nicht ernst genommen. Am Tag des Abschlussballs präparieren Brenden und Gary die Ausgänge der Turnhalle so mit Bomben, dass sie hochgehen, wenn man die Türen öffnet,stürmen, mit halbautomatischen Waffen an die Decke feuernd, in den Raum und zwingen die anwesenden Lehrer und Schüler, sich mit dem Bauch auf den Boden zu legen. Dann fesseln sie ihnen die Hände auf den Rücken und zwingen einige der Mädchen sich an die Türen zu setzen. Der Schulleiter wird bei dem Versuch, sie zu stoppen von einer Kugel schwer verletzt. Dann rächen sie sich an Sam, einem der Footballspieler, indem sie ihm in beide Knie schießen. Allison, die sich in der Turnhalle versteckt hat, versucht mit Gürteln die Blutung von Sam zu stoppen und Gary und Brenden von weiterem Tun abzuhalten. Auch die Polizei bleibt erfolglos. Während der Diskussion bekommt ein gefesselter die Hände frei und befreit unbemerkt einige der anderen. Gary wird alles zu viel und er erschießt sich. Brenden, der unter Schock steht, wird von den befreiten Jungen überwältigt und zusammengeschlagen, bis er ohnmächtig auf dem Boden liegt. 476Wörter Ich halte das Buch für sehr gut , da es zum Nachdenken anregt und vielleicht sogar Menschen helfen kann. Es zeigt wie jemand zu einer Tat getrieben werden kann durch Dinge wie Diskriminierung und Mobbing. Obwohl Gary und Brenden sehr unterschiedlich sind, werden sie beste Freunde, weil sie das
gleiche Los haben. Und zwar das sie beide totale Loser sind die sich nicht wie die anderen für Football interessieren sondern lieber Computer spielen was schließlich dazu führt, dass Gary sterben muss und viele verletzt werden. Hätten die Footballspieler ihn nicht immer fertig gemacht oder die Lehrer etwas dagegen unternommen, würde er vielleicht noch leben. Amokläufe passieren öfter auf der Welt und ich glaube, wenn man darüber in den Schulen sprechen würde, würden manche begreifen, was man damit anrichtet. Der Roman „Ich knall euch ab“ gehört heute zur Pflichtlektüre an deutschen Schulen. Nun hat sich der amerikanische Autor Morton Rhue einem neuen, brisanten Thema zugewandt: Wie kann es geschehen, dass Schüler zur Waffe greifen und töten? Diese Frage stellte man sich bislang eher in den USA, doch seit dem 26. April 2002 hat in Erfurt, Deutschland, die Realität die Fiction bei weitem überholt: 17 Tote - eine bislang weltweit nicht übertroffene Bilanz eines Schüler-Amoklaufes. Möglicherweise hilft Morton Rhues Buch Antworten zu finden: Gary und Brendan sind in ihrer Klasse Außenseiter. Zu den Sportkanonen zählen sie nicht, Markenklamotten interessieren sie überhaupt nicht, so sondern sich die beiden immer mehr in ihre eigene Welt der Computer-Spiele ab. Doch weit gefehlt, wer glaubt, sie würden in Ruhe gelassen. Die Stars der Klasse piesacken Gary und Brendan, wo immer es geht. Hilfe haben die beiden von niemandem zu erwarten. Die Lehrer schauen weg, andere Mitschüler trauen sich nicht, ihnen zu helfen, aus Angst, dass sie als nächstes diesem Terror ausgesetzt sind. So planen die beiden ihren großen Coup. Am Abend des Abschlussballs präparieren sie die Ausgänge der Turnhalle mit Bomben und stürmen das Fest - bis an die Zähne bewaffnet. Ihr großer Tag ist gekommen, heute wollen sie es allen zeigen - die Aktion endet tödlich. Morton Rhue geht in seinem Roman sehr sensibel vor. Es gibt keinen allwissenden Erzähler, sondern er sammelt eine Vielzahl von Stimmen. Eltern, Freunde, Klassenkameraden, Lehrer, Nachbarn, die die beiden Jungs gekannt haben, kommen zu Wort. So entwirft er ein Bild ihrer Persönlichkeiten von außen, das vielseitige Schattierungen zeigt. Gary und Brendan finden allein durch ihre Abschiedsbriefe Gehör. Mit dieser Technik vermittelt Rhue keine allgemein gültigen Rezepte, sondern zwingt seine Leser, selbst nachzudenken, Schlüsse zu ziehen und sich eigene Gedanken zum Verhalten der beiden Jungen zu machen. Dass es nicht richtig war, das ist klar, aber vielleicht hätten die Mitschüler und Lehrer durchaus Möglichkeiten gehabt, anders zu reagieren? Und hier beginnt die Auseinandersetzung spannend zu werden. "Ich knall euch ab!!" ist ein brutales Buch, das nichts beschönigt, aber mit Sicherheit eine Menge Diskussionsstoff bietet und zugleich auch die Chance birgt, mit Jugendlichen ins Gespräch zu kommen, die nicht vertan werden sollte. Vielleicht wäre die Tat in Erfurt nie geschehen, wenn man mehr miteinander geredet hätte.

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: MrBlack




Kommentare zum Referat "Ich knall euch ab!" Referat: